• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Basketball: OTB-Routiniers führen Deutschland zu Bronze

14.07.2017

Montecatini Um eine Bronzemedaille und viele Erfahrungen reicher sind Holger Smit und Klaus Westerhoff von der Maxi-Basketball-WM im italienischen Montecatini zurückgekehrt. Bei den internationalen Titelkämpfen bezwangen die OTB-Routiniers mit der deutschen Mannschaft im Spiel um Platz drei des Ü-60-Wettbewerbs das Team aus Puerto Rico.

„Ich glaube, der Ort ist jetzt vollkommen leer“, sagte Smit schmunzelnd mit Blick darauf, dass rund 3500 Spielerinnen und Spieler mehr als eine Woche lang die Region um die gut 20 000 Einwohner zählende Stadt in der Toscana bevölkert hatten. Insgesamt 359 Teams (124 bei den Frauen, 235 bei den Männern) kämpften um die Titel in den Altersklassen Ü 30 bis Ü 75.

In der Ü-60-Klasse trafen 28 Mannschaften zunächst in neun Gruppen aufeinander. „Nur der Erste erreichte jeweils das Viertelfinale“, erklärte Smit, der mit seinen Kollegen im ersten Spiel Argentinien 63:30 bezwang, aber später eingestand: „Am Anfang musste sich die Mannschaft erst finden, nach der Halbzeit klappte das Zusammenspiel schon viel besser.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Es folgten zwei weitere ungefährdete Siege gegen Litauen (77:44) und die Ukraine (70:39), ehe im Viertelfinale die Serben nur eine Halbzeit gut Paroli boten. Insbesondere durch viele Fastbreaks gewannen Westerhoff & Co. am Ende sicher mit 75:53.

Im Halbfinale traf Deutschland auf die Italiener. „Die hatten extra ein Trainingslager absolviert – wir nicht“, berichtete Smit. In einem spannenden Duell setzte sich zunächst kein Team ab, ehe die Gastgeber Anfang der zweiten Halbzeit auf acht Punkte davonzogen. Die deutsche Auswahl kämpfte sich wieder heran, verpasste es bei einem Schnellangriff jedoch, das Spiel wieder ganz offen zu gestalten. Die Italiener versenkten einen Dreier und gewannen schließlich 57:51.

Im Spiel um Platz drei hatte die deutsche Auswahl anfangs Probleme mit den schnellen und wenigen Puertoricanern, die das andere Halbfinale gegen die USA 53:75 verloren hatten. „Im Laufe des Spiels konnten wir uns besser auf sie einstellen“, sagte Smit, der beim 75:68-Sieg 25 Punkte erzielte und erfolgreichster Werfer Deutschlands war.

Den WM-Titel sicherten sich die US-Amerikaner durch ein 80:53 gegen Italien. „Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung – im sportlichen wie im kulturellen Bereich“, resümierte Smit.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.