• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Tischtennis: OTB-Sextett reißt Ruder herum

29.01.2014

Oldenburg Zwei weitere Schritte in Richtung Meisterschaft in der Bezirksoberliga haben die Tischtennis-Spieler des OTB durch zwei souveräne Siege gegen Schlusslicht Rechtsupweg und den aktuell drittplatzierten MTV Jever III gemacht. Letzterer hatte tags zuvor in Westerstede gewonnen, sich aber durch eine weitere Pleite beim Hundsmühler TV aus dem Titelrennen verabschiedet. Besonders erfreulich gestaltete sich beim OTB der Einstand von Zugang Kai Ströde (TV Hude), der in beiden Partien erfolgreich war.

SuS Rechtsupweg - OTB 3:9. Keine große Hürde war der Tabellenletzte aus dem Brookmerland. In Vollbesetzung mit dem genesenen Simon Buss reichte eine konzentrierte Leistung bei den ostfriesischen Materialspezialisten. Ausgerechnet den konventionell agierenden Rene Hook und Matthias Schmidt gelang gegen Simon und Leon Buss der SuS-Zähler im Doppel. Zudem mussten Tim Woriescheck (gegen Matthias Dreier) und Leon Buss (gegen das ungeliebte Abwehrspiel Christoph Grieses) gratulieren. Eine Nervenstärke zeigende 4:1-Bilanz in den Fünf-Satz-Partien sorgte für jederzeit beruhigende Distanz.

OTB - MTV Jever 9:3. Nominell weit schwerer war die folgende Aufgabe zum Rückrunden-Heimdebüt. Die routinierten Gäste zogen in den Eingangsdoppeln auf 2:0 davon. Nur Woriescheck und Ströde gewannen. In den ersten Partien der Spitzenkräfte drohte weiteres Ungemach. Malte Plache (gegen Timo Volkert) und Simon Buss (gegen Wilhelm Rieken) lagen jeweils 0:2 zurück, ehe sie das Ruder herumrissen. „Das hätte ins Auge gehen können. Bei 1:4 wird es nicht nur sportlich, sondern auch nervlich anspruchsvoll“, meinte Plache: „Somit lag der Knackpunkt des Spiels wohl in diesen Partien.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vincent Liebert, Woriescheck und auch Ströde beruhigten durch ihre Siege die OTB-Nerven, ehe Leon Buss dem variablen Noppen-Allrounder Malte Stickel nichts entgegenzusetzen hatte. Plache mit einigen Zauberbällen gegen Rieken, Simon Buss nach 0:2 mit nervenstarkem Comeback der auch psychisch Stärkere gegen Blockspieler Volkert sowie ein in den entscheidenden Phasen wacher Liebert gegen Michael Rudolph besiegelten den Erfolg.

„Die erfreulichste Erkenntnis des Wochenendes ist sicher der tolle Einstieg von Kai Ströde. Er hat sich in allen Belangen wie erwartet toll eingefügt“, resümierte Plache.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.