• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Tennis: OTeV reist zu brisantem Duell nach Lehrte

14.01.2017

Oldenburg Eine schwierige Aufgabe erwartet die Tennisspieler des OTeV nach einem spielfreien Wochenende, an dem das Team einen Tabellenplatz einbüßte, an diesem Samstag in ihrer dritten Saisonpartie im Regionalliga-Winter. Ab 13 Uhr gastieren die Oldenburger bei Aufsteiger Lehrter SV, der über einige etablierte Akteure mit Bundesliga-Erfahrung verfügt.

„Im Vergleich zum Sommer hat Lehrte sich noch immens durch die Nummer eins Marko Lenz verstärkt. Wenn sie in Bestbesetzung antreten, sind sie einer der Ligafavoriten“, sagte OTeV-Trainer Daniel Greulich vor dem ersten Aufschlag Ende November. Bis dato haben die Lehrter einen Sieg und zwei Remis geholt (3. Platz, 4:2 Punkte). Eine Niederlage würde die Oldenburger (5., 2:2) in den unmittelbaren Abstiegskampf versetzen.

Die Partie birgt reichlich Brisanz: Die OTeVer Mattis Wetzel und Michel Dornbusch sowie Lehrtes Stefan Seifert und Torsten Wietoska kennen sich über zehn Jahre, haben lange zusammen in Oldenburg unter Greulich gespielt. Die Lehrter steigen seit wenigen Jahren permanent auf und verpflichteten erst Seifert und dann Wietoska. Vor einer Woche gegen Suchsdorf (3:3) gewannen beide ihre Einzel, verloren jedoch ihr gemeinsames Doppel. Spitzenakteur Marko Lenz fehlte krankheitsbedingt.

Mit Wietoska habe er weiter regen Kontakt, berichtet Greulich. Über die möglichen Aufstellungen hätten sie jedoch nicht gesprochen. „Wir rechnen damit, dass Lenz wieder fit ist. Mit Lenz und Seifert sind sie hochfavorisiert“, sagt der Oldenburger Trainer: „Stefan ist bislang noch von keinem OTeVer besiegt worden.“

An den Positionen eins und zwei stünden den Lehrtern Dornbusch und Wetzel gegenüber. Die beiden Master-Absolventen, die in England studieren, kamen erst am Freitagabend in Amsterdam an. Auf Jonas König setzt Greulich an Nummer drei. Wer den vierten Startplatz bekommt, hat der Trainer entschieden, verrät es aber noch nicht.

Im Sommer 2016 seien die „Wogen etwas hochgegangen“, sagt Greulich. Damals gab es ein erstes Wiedersehen in der Nordliga: Dornbusch half im zweiten OTeV-Team an Position eins aus und unterlag Seifert 1:6, 2:6. Wetzel bezwang Felix Rauch 6:7, 6:1, 10:7. Wietoska schlug Oldenburgs Gian-Luca Blöcker knapp (6:4, 4:6, 10:5). Lehrte setzte sich 6:3 durch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.