• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

TENNIS: OTeV sichert Klassenerhalt mit 4:2-Sieg

04.03.2009

OLDENBURG Großer Jubel beim Oldenburger Tennis-Verein (OTeV): Mit dem 4:2-Sieg im letzten und alles entscheidenden Saisonspiel gegen den SV Louisenlund hat sich die erste Männer-Mannschaft den bis zuletzt hart umkämpften Klassenerhalt in der Nordliga gesichert.

Dabei erwies sich der SV Louisenlund als der erwartet schwere Gegner. An Position eins bekam es Daniel Puttkammer mit Sebastian Schulz, stärkster und beständigster Spieler der Nordliga, zu tun. Nachdem bei der Oldenburger Nummer eins eine Verletzung aus der Vorwoche wieder aufgebrochen war, hatte er beim 1:6 und 3:6 letztendlich keine Chance.

Endlich wieder Normalform zeigte der OTeVer Mattis Wetzel. Er bezwang nach anfänglichen Unsicherheiten Andres Webering mit 6:2 und 6:2. Trotz einer starken kämpferischen Leistung gelang es derweil Michel Dornbusch – der laut OTeV-Trainer Daniel Greulich „eine ganz tolle Entwicklung genommen hat“ – nicht, Alexander Simon in die Knie zu zwingen. Er musste sich nach drei Sätzen mit 6:7, 6:3 und 5:7 geschlagen geben. Wie schon in der gesamten Saison spielte der Slowene Matjaz Jurmann abermals souverän auf und siegte gegen Marko Trupkovic mit 6:1 und 6:1.

So stand es einmal mehr nach den Einzeln 2:2, und die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Wobei die Oldenburger unter dem Druck standen, unbedingt beide Doppel gewinnen zu müssen – wäre bei einem Unentschieden der Abstieg doch besiegelt gewesen. Zum Glück für die Oldenburger biss Puttkammer an der Seite von Mattis Wetzel auf die Zähne und ließ sich von seiner Verletzung nicht mehr viel anmerken. So bezwang das Duo Schulz/Trupkovic mit 6:2 und 6:3. Spannender machte es Dornbusch/Jurmann, die Webering/Simon am Ende mit 6:1 und 6:4 besiegten.

„Es war ein beeindruckender Teamgeist über die gesamte Saison hinweg, der uns die Klasse gesichert hat“, war sich ein erleichterter Daniel Greulich sicher. „Dabei haben meine jungen Spieler erstaunlicherweise die zahlreichen Niederlagen aus den beiden Regionalliga-Abstiegen recht gut weggesteckt. Sie haben hart gearbeitet und an sich geglaubt“, bilanzierte Greulich weiter und fügte hinzu: „Bedanken möchte ich mich beim Vorstand für die große Unterstützung. Gleiches gilt für die vielen Zuschauer, die uns in den beiden letzten so wichtigen Heimspielen unterstützt haben.“

Greulich betonte, dass er lieber ausschließlich auf junge Spieler der Region gesetzt hätte: „Aber als es eng wurde, hat sich gezeigt, dass der Einsatz der erfahrenen Spieler äußerst wichtig war. Ohne sie wäre die Liga nicht zu halten gewesen – zumal bei uns auch noch das Verletzungspech hinzu kam.“

Als positiv für den OTeV bezeichnete es der Trainer, dass nach Jahren der Abstinenz Daniel Puttkammer wieder für die Oldenburger antrat. Auch im Sommer steht er für einen Einsatz bereit. Etwas leid tut Greulich Nachwuchsspieler Niklas Brandes, der nur dreimal zum Einsatz kam. „Er wird aber genau wie sein 17-jähriger Jahrgangskollege Tim Nekic im Sommer ganz sicher spielen. Dann können sie ihr großes Talent unter Beweis stellen“, blickt der Trainer bereits voraus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.