• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

TENNIS: OTeV steigt aus Regionalliga ab

27.02.2008

OLDENBURG Jetzt ist das passiert, was die Spieler der ersten Männermannschaft des Oldenburger Tennisvereins (OTeV) und ihr Trainer Daniel Greulich unbedingt verhindern wollten. Nach der 2:4-Niederlage bei Klipper THC Hamburg ist der Abstieg aus der Regionalliga nur ein Jahr nach dem Aufstieg nicht mehr zu verhindern. Das letzte Spiel an diesem Sonntag beim bislang noch verlustpunktfreien Spitzenreiter TC Logopak Hartenholm ist damit bedeutungslos geworden.

Wie schon in den vorherigen Begegnungen zeigten die jungen Akteure des OTeV gute Leistungen, doch am Ende fehlte ihnen noch ein Stück weit die Cleverness, um letztlich als Sieger vom Platz zu gehen. „Wir sind nun definitiv abgestiegen, können aber mit hocherhobenen Kopf gehen“, bilanzierte Greulich und fügte augenzwinkernd hinzu: „Vor lauter Schulter klopfen von unseren Gegnern kann ich schon nicht mehr aufrecht gehen.“

Der OTeV-Trainer analysierte weiter: „Wir haben allesamt viele wichtige Erfahrungen gesammelt. Zudem wurde uns von vielen Seiten bestätigt, dass wir auf einem guten Weg sind, und dass wir mit unserer Arbeit und unserem Konzept richtig liegen. Das tut bei aller Traurigkeit über den Abstieg gut.“

Zum vorletzten Saisonspiel: Torsten Wietoska konnte den ersten Satz noch offen gestalten, um am Ende gegen den in dieser Saison noch ungeschlagenen Daniel Leßke mit 3:6 und 0:6 zu verlieren. Harte Gegenwehr leistete Mattis Wetzel dem Ex-OTeVer Daniel Puttkamer, unterlag aber mit 3:6, 6:3 und 3:6. Selbst schwerer als erforderlich machte es sich Matjaz Jurmann gegen Nikolai Soloviev. Er siegte am Ende aber mit 6:3, 4:6 und 6:3. Derweil konnte Michel Dornbusch nicht an seine vorherigen guten Leistungen anknüpfen und verlor nach komplizierter Spielweise mit 4:6 und 4:6.

Im Doppel siegten Wietoska/Jurmann mit einer Glanzvorstellung gegen Puttkammer und den ehemaligen deutschen Davis-Cup-Spieler Jörn Renzenbrink mit 6:2 und 7:5. Starke Gegenwehr leisteten Wetzel/Dornbusch gegen Leßke/Soloviev, mussten sich aber mit 3:6, 7:6 und 5:7 geschlagen geben.

Am Ende resümierte Greulich über den Saisonverlauf und die aktuell 1:9 Punkte als Tabellenletzter: „Wir haben gegen die Crème de la Crème des Nordens gespielt und für sehr viel Aufsehen gesorgt. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass wir die Früchte aus dieser Arbeit schon im Sommer einfahren werden.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.