• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Paetzke dominiert in Wechloy

14.04.2015

Oldenburg In guter Frühform zeigten sich Oldenburgs Läufer am Sonntag beim Famila-Lauf rund ums Einkaufsland in Wechloy. Gleich vier von sechs möglichen Gesamtsiegen blieben in Oldenburg.

Den Anfang machte bei teilweise sehr starkem Gegenwind der nach einer Verletzung wiedergenesene Tammo König von den Oldenburger Bären. Über die Halbmarathondistanz siegte er in 1:17:24 Stunden mit deutlichem Vorsprung. Die letzte Strecke legte der Triathlet mit seinem zweijährigen Sohn an der Hand zurück. Zweiter wurde Thorsten Pingel (1:20:56) von den Laufsportfreunden. Thomas Pistoor vom gleichen Verein belegte den vierten Platz (1:24:49), auf Platz drei lief Yonas Abadi (1:21:22) von der SG Lemwerder.

Letzter Test

Noch deutlicher fiel der Sieg von Vorjahressiegerin Katharina Voigt vom VfL aus. 1:29:15 Stunden lief sie und hatte einen Vorsprung von mehr als neun Minuten auf Nadine Klug (1:38:45). Voigt, die den Lauf als letzten Testlauf vor dem Hamburg-Marathon genutzt hatte, zeigte sich mehr als zufrieden mit ihrer Leistung. „Ich habe diese Woche recht intensiv trainiert und mich nicht extra geschont für diesen Lauf, da der Hamburg-Marathon für mich im Moment erste Priorität hat.“ Drittschnellste Oldenburgerin war hier Kyra Koschei vom Team Laufrausch als Vierte in 1:42:02 Stunden.

Auf 10 Kilometer konnten sich hinter dem überlegenen Sieger Arne Ziplys (LG Braunschweig, 34:12 Minuten) gleich drei Oldenburger auf den Rängen zwei bis vier platzieren. Jens Nowak (1.TCO/37:29) und Sascha von Engelmann (LC Wechloy/ 37:35) sicherten sich die Podiumsplatzierungen. Florian Lenk vom Team Laufrausch wurde Vierter (38:38).

Landesmeisterin Paula Böttcher (VfL) lief in 42:13 Minuten einen sicheren Sieg heraus, war aber enttäuscht: „Nach meiner Leistung bei den Landesmeisterschaften hätte ich mir eine Zeit unter 42 Minuten gewünscht.“ Zweite wurde Hilke Wolzen (Uni Oldenburg/ 43:48) vor Martina Krüger (LSF/44:23).

Training im Ausland

Eine Woche nach seinem Trainingslageraufenthalt in den Niederlanden zeigte sich DSCler Christoph Paetzke über 5 Kilometer in guter Verfassung. In 16:09 Minuten siegte er vor Sebastian Kohlwer (LC Hansa Stuhr). „In nächster Zeit werde ich mich auf die kürzeren Strecken und die Bahnsaison konzentrieren“, erklärte der Sieger. Auf den Plätzen folgten Neu-VfLer Jakob Günther (17:40), Olaf Geserick (1.TCO/17:41) und Axel Schneider (LSF/18:11). Beste Oldenburgerin über diese Distanz war Kathrin Scholl (VfL/21:34) als Dritte hinter Filomena Löffel (Heidmühler FC/21:28) und Lykka Peters (SG Region Oldenburg/21:30).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.