• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Piet Schlörmann dominiert Titelkämpfe

20.01.2017

Delmenhorst Ihre Dominanz unterstrichen haben die Brüder Piet und Veit Schlörmann in der offenen Klasse bei den Bezirksmeisterschaften im Schwimmen über 800 und 1500 Meter Freistil sowie 400 Meter Lagen. Bei den zum vierten Mal in Folge auf der 25-Meter-Bahn der Grafttherme in Delmenhorst ausgetragenen Wettbewerben krönte der wieder für die Oldenburger Sportlerwahl nominierte Piet Schlörmann seine lange Schwimmlaufbahn mit allen drei zu vergebenen Titeln.

Der 23-jährige Mittelstreckenspezialist siegte jeweils unangefochten über 800 und 1500 Meter Freistil in 9:04,00 und 17:04,06 Minuten und schlug auch über 400 Meter Lagen in 4:47,90 Minuten als Erster an. Sein vier Jahre jüngeren Bruder Veit sicherte sich jeweils die Silbermedaille. In den Frauen-Wettbewerben platzierte sich aus PSV-Sicht nur Julienne Ziegler mit Rang sieben in der offenen Wertung über 800 Meter Freistil unter den besten Athletinnen.

Nur 18 Weser-Ems-Vereine nahmen mit 308 Meldungen an diesen ersten Meisterschaften des Jahres 2017 teil. „Die langen Strecken sind halt nicht beliebt – und man muss dafür zu viel trainieren“, erklärt Henrik Würdemann, hauptamtlicher Trainer der vom Polizei SV zusammen mit dem Wardenburger SC gebildeten SG Region Oldenburg.

Der 19-jährige Veit Schlörmann verbuchte neben den zweiten Plätzen in der offenen Klasse die Siege über 1500 Meter Freistil (17:32,80 Minuten) und 400 Meter Lagen (4:51,33) in der Jahrgangswertung. Dahinter war in Erdi-Vahap Ilboga ein Nachwuchsschwimmer der nächstbeste Oldenburger. Im Jahrgang 2006 erkämpfte er sich über 400 Meter Lagen in neuer Bestzeit Silber (6:13,26). Zudem sicherte er sich ebenfalls mit neuem persönlichen Rekord Bronze über 800 Meter Freistil (11:24,38).

Ein weiterer Silbermedaillengewinnen aus den Reihen des PSV war der zwei Jahre ältere Jannis Bolles. Er schwamm über 400 Meter Lagen (5:42,83) ebenfalls Bestzeit. Einmal Bronze steuerte der 19-jährige Philip Drews über 1500 Meter Freistil in der Juniorenklasse zum PSV-Erfolg bei. Rieke Aden (Jahrgang 2006), Constanze Huchtkemper (2004) und Florian Hüsing (2003) überzeugten mit Bestzeiten und vierten bis sechsten Plätzen. Elisabeth Roeder (2002) wurde jeweils einmal Vierte und Fünfte.


Alles zur Sportlerwahl und die Möglichkeit zur Online-Wahl unter   www.nwzonline.de/sportlerwahl-oldenburg 

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.