• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Piet Schlörmann gewinnt Landestitel auf Kurzbahn

12.11.2014

Oldenburg /Hannover Mit drei Medaillen mussten sich die Schwimmer des Polizei SV bei den Landeskurzbahnmeisterschaften in der offenen Wertungsklasse zufrieden geben. Dazu kamen unter anderem drei undankbare vierte Plätze. Auf der auf 25 Meter verkürzten Bahn im Stadionbad Hannover gewann Piet Schlörmann überraschend die Landesmeisterschaft über 200 Meter Rücken und schlug über 400 Meter Lagen als Vizemeister an. Einmal Bronze steuerte Mark Osterkamp zum PSV-Erfolg bei.

Schlörmann schwamm auf der für ihn nicht zum Hauptprogramm zählenden langen Rückendistanz in 2:11,78 Minuten zum Sieg. Über die 400 Meter Lagen musste er sich in 4:37,84 Minuten nur Lokalmatador Ruben Reck, Teilnehmer an der diesjährigen Junioren-EM, geschlagen geben. Platz vier über 400 Meter Freistil (4:08,79) sowie zweimal Rang fünf und sechs rundeten den Erfolg des 20-jährigen Elektrotechnik-Studenten ab.

Osterkamp überzeugte noch einmal als Dritter im Finale über 50 Meter Brust (0:29,73). Nach den Vorläufen hatte der 23-Jährige auf Rang vier gelegen, im Endlauf der besten acht Niedersachsen verbesserte er sich um 0,19 Sekunden und schob sich auf einen Medaillenplatz. Seine 18-jährige Schwester Tina überzeugte als Vierte über 200 Meter Rücken in neuer persönlicher Bestzeit (2:27,20) und auch im Finale über 100 Meter Rücken als Sechste (1:08,60, ebenfalls Bestzeit).

Einen weiteren undankbaren vierten Platz belegte Veit Schlörmann. Der 16-Jährige verfehlte infolge Trainingsrückstandes seine Bestzeit, mit der er den Wettbewerb gewonnen hätte, um mehr als zwei Sekunden. Mit zwei achten Plätzen über 200 Meter Lagen (Bestzeit) und 400 Meter Freistil beendete er die Landesmeisterschaften.

Julius Steen (16) gefiel einmal mehr als Fünfter über 200 Meter Schmetterling (2:14,42). Der ebenfalls 16-jährige Philip Drews schlug im Finale über 100 Meter Schmetterling als Sechster an. Knapp verfehlte er die Minutengrenze (1:00,03). Über Rang acht auf der langen Rückenstrecke über 200 Meter durfte sich Lars Wienecke (20) freuen.

Ferner erkämpfte sich die Staffel der SG Region Oldenburg mit den PSVern Torger Mörking, Drews und Osterkamp sowie Markus Pleis aus Wardenburg noch einen fünften Rang über 4 x 50 Meter Lagen hinter drei Mannschaften der Wasserfreunde Hannover und der SG Osnabrück.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.