• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

JU-JUTSU: Polizei SV gewinnt drei Titel

12.12.2007

OLDENBURG Mit einer Rekord-Teilnehmerzahl wartete das elfte internationale Ju-Jutsu-Weihnachtsturnier im Fighting (Kampf) und Duo (Technik-Wettbewerb) auf. „Damit konnte vorher keiner rechnen. Im Vorjahr waren es noch 90 Aktive und dieses Jahr hat sich die Teilnehmerzahl verdoppelt“, freute sich Organisator Michael Höflich vom veranstaltenden Polizei SV über einen gelungenen Abschluss einer langen Wettkampfsaison.

Für das Turnier wurden insgesamt 180 Sportler aus 26 Vereinen gemeldet. Sie reisten aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Hamburg an. Höflich: „In der Halle herrschte eine tolle Atmosphäre. Alle waren mit Begeisterung dabei und versuchten, ihre gesetzten Ziele zu erreichen.“

Aus Oldenburg standen die Kampfsportler vom Polizei SV und TuS Bloherfelde auf der Matte. Im Bereich Fighting konnte sich der PSV drei erste Plätze sichern. Eileen Mötter (bis 58 kg, Jugend C), Jana Krüger (über 60 kg, Jugend C) und Aukje Sich (bis 55 kg, Jugend A) zeigten, dass sie trotz der langen Saison immer noch Reserven hatten, um ihre Gegner mit dem nötigen Siegeswillen und technisch guten Leistungen zu bezwingen. Für Aukje Sich gab es während der Siegerehrung noch eine kleine Überraschung. Ihr wurde durch den niedersächsischen Ju-Jutsu-Landesverband die Leistungsnadel in Bronze verliehen, unter anderem für ihren dritten Platz bei der deutschen Meisterschaft und den fünften Rang bei der U-18-WM.

Markus Norrenbrock (über 80 kg, Jugend A) vom TuS Bloherfelde sowie die PSVer Sarah Kegeler (über 60 kg, Jugend A) und Hendrik Mötter (bis 45 kg, Jugend D) durften sich jeweils über einen zweiten Platz freuen. „Dabei ist die Leistung von Markus und Sarah besonders hervorzuheben“, betont Höflich. Norrenbrock, der sonst in der A-Jugend bis 80 kg kämpft, versuchte sich in der offenen Klasse und hatte teilweise Gegner vor sich, die 20 Kilogramm schwerer waren als er.

Derweil entschloss sich Kegeler (eigentlich B-Jugend bis 66 kg), in der offenen Klasse der Jugend A zu kämpfen und musste sich lediglich der derzeitigen U-18-Weltmeisterin geschlagen geben.

Für den PSV standen zudem Florian Dalle (bis 60 kg, Jugend B) und Claudia Kaufmann (bis 70 kg, Senioren) auf der Matte. Kaufmann belegte bei ihrer Wettkampfpremiere den fünften Platz. Dalle zeigte in seinen Kämpfen viel Durchsetzungsvermögen und wurde letztlich Dritter.

Im Duo stellte der TuS Bloherfelde ein Paar in der D - Jugend. Celina Böschen und Sabrina Ritzau errangen den ersten Platz. Sie zeigten ihre Techniken auf einem technisch hohen Niveau und deklassierten ihre Gegner. In der Mannschaftswertung der E-, D-, C- Jugend sicherte sich die Mannschaft des PSV insgesamt den zweiten Platz. Den ersten Platz belegte der SV Ilmenau.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.