• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Polizei SV steigert Medaillenausbeute auf Bezirksebene

18.03.2016

Osnabrück Neben der offenen Meisterschaftswertung wurden auf den Bezirksmeisterschaften der Schwimmer im Osnabrücker Nettebad (die NWZ  berichtete) auch die Sieger in den Jahrgängen 1997 bis 2006 ermittelt. Die Aktiven des Polizei SV standen dabei 17-mal ganz oben auf dem Siegerpodest und verbuchten zudem zwölf Silber- und zehn Bronzemedaillen. Damit wurde das Vorjahresergebnis um sechs Siege und insgesamt zehn Medaillen gesteigert. Der Oldenburger SV sicherte sich vier dritte Plätze.

Mit sechs Bezirksjahrgangsmeistertiteln und drei Silbermedaillen in der Jahrgangswertung war Philip Drews vom PSV der erfolgreichste Oldenburger Athlet. Der 18-Jährige gewann souverän die drei Schmetterlingsstrecken über 50, 100 und 200 Meter, ließ seinen Vereinskameraden Veit Schlörmann und Armando Cadena Padilla über 50 und 100 Meter Freistil keine Chance und konnte auch die Vielseitigkeitsstrecke über 200 Meter Lagen gegenüber den beiden PSV-Kollegen für sich entscheiden.

Elisabeth Roeders Coup

Ebenfalls sechs Titel erkämpfte sich im Jahrgang 2003 Cedric Warrelmann. Der für den PSV startende Delmenhorster schlug über 50, 100 und 200 Meter Freistil, 50 und 100 Meter Schmetterling sowie über 200 Meter Lagen jeweils überlegen als Erstplatzierter an. Dabei hatte er auf den längeren Strecken zwischen fünf und sieben Sekunden Vorsprung auf den nächstbesten Schwimmer.

Mit vier Siegen und zwei zweiten Plätzen trat der bei der laufenden NWZ-Sportlerwahl in der Kategorie Nachwuchs nominierte Veit Schlörmann die Heimreise an. Bei starker Konkurrenz aus dem eigenen Verein war der PSVer über 200 und 400 Meter Freistil sowie über 50 und 200 Meter Rücken nicht zu schlagen und hatte nur über 100 Meter Freistil und Rücken das Nachsehen.

Die einzige Goldmedaille bei den Schwimmerinnen errang Elisabeth Roeder. Völlig überraschend schlug die 14-Jährige über 200 Meter Schmetterling als Erste an. Neben diesem Coup gelangen ihr dazu noch die Bronzemedaillen über 400 Meter Freistil und 200 Meter Lagen.

OSV viermal auf Podium

Im jüngsten zugelassenen Jahrgang 2006 überraschte Erdi-Vahap Ilboga. Gegenüber der starken Osnabrücker Konkurrenz in dieser Altersklasse erkämpfte sich der PSVer vier Silber- und drei Bronzemedaillen und überzeugte auch mit seiner Vielseitigkeit. Mit der Erfüllung der Kadernormen des Landesschwimmverbandes Niedersachsen für die nächste Wettkampfsaison über drei Strecken überraschte der Zehnjährige zusätzlich.

Zufrieden dürfte auch Armando Cadena Padilla sein. Jeweils drei Silber- und Bronzemedaillen erkämpfte sich der für den PSV startende Mexikaner im Jahrgang 1998 und musste sich immer nur der vereinseigenen Konkurrenz geschlagen geben. Jeweils eine Bronzemedaille für Constanze Huchtkämper (Jahrgang 2004) und Annabel Rebnau (2002) rundeten das gute Meisterschaftsergebnis für den PSV ab.

Für den OSV erkämpften Tilman Hachmeister im Jahrgang 2001 über 50 und 100 Meter Brust sowie der fünf Jahre jüngere Friedrich Wenholt über 50 Meter Brust und 100 Meter Rücken als Drittplatzierte jeweils zweimal einen Platz auf dem Siegerpodest.

Weitere Nachrichten:

Polizei SV | Oldenburger SV | Sportlerwahl

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.