• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Polizei spielt Meister aus

26.05.2017

Oldenburg Der Oldenburger TB ist an diesem Wochenende Gastgeber des 9. Deutschen Polizei Cups im Tischtennis. Am Freitag und Samstag ermitteln aktuelle und ehemalige Polizisten aus ganz Deutschland in der Halle am Haarenesch ihre inoffiziellen Deutschen Meister in verschiedenen Altersklassen.

Insgesamt 76 Spielerinnen und Spieler sind angemeldet, darunter die Favoriten Lars Beismann vom Regionalligisten SV Bolzum, Lars Heinemann vom TSV Lunestedt (Regionalliga) und Sven Stürmer vom Oberligisten TSV Rostock-Süd. In Sarah Diekow (Reinickendorfer Füchse) und Tina Retzer (DJK Ettmannsdorf) sind bei den Frauen zwei Oberligaspielerinnen favorisiert.

Einziger Oldenburger Teilnehmer ist Kevin Matzel, der beim OTB in der vierten Mannschaft spielt und gleichzeitig auch für die Ausrichtung des Turnier verantwortlich zeichnet. Andere Teilnehmer wie zum Beispiel Helga Behrmann vom Hundsmühler TV, Christian Schönberg vom Elsflether TB oder Uwe Franken vom TTC Wiesmoor sind in Oldenburg aber auch keine Unbekannten. Am Freitag finden ab 9.30 Uhr die Vorrundenspiele und am Samstag ab 10 Uhr die Hauptrunde statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.