• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
B 72 nach Lkw-Unfall voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 41 Minuten.

Zwischen Varrelbusch Und Petersfeld
B 72 nach Lkw-Unfall voll gesperrt

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Defizite in Grundübungen kosten Imke Aden Medaille

16.05.2019

Potsdam Knapp am Podium vorbeigeschwommen ist Imke Aden vom Polizei SV bei den Norddeutschen Mehrkampfmeisterschaften in Potsdam. Die Zehnjährige hatte sich wie ihre Zwillingsschwester Nantke sowie den Vereinskollegen Nevio Pascal Peters und Eduard Shinkarenko für die Titelkämpfe qualifiziert und erkämpfte sich als zweitbeste Niedersächsin im Jahrgang 2008 den vierten Platz.

Wären nur die klassischen Grunddisziplinen (100 und 400 Meter Freistil, 100 Meter Rücken, 200 Meter Lagen) in die Gesamtwertung eingeflossen, hätte es für Imke Aden zur Bronzemedaille gereicht. Defizite gegenüber den drei Erstplatzierten in den Grundübungen (15 Meter Delfinbeine, 7,5 Meter Gleittest, 50 Meter Kraulbeine) ließen nach allen in Punkte umgerechneten Leistungen keinen Medaillenplatz zu.

Auf allen Schwimmstrecken schwamm die PSV-Athletin neue persönliche Bestzeit. Ihren besten Auftritt legte sie über 100 Meter Freistil in 1:07,80 Minuten hin. Drei vierte Plätze sowie je einmal Rang fünf und sieben bewiesen die bestechende Form der Zehnjährigen, die insgesamt auf 2089 Zähler kam.

Zwillingsschwester Nantke rief dagegen ihr Potenzial nicht voll ab. Nur eine neue Bestmarke über 100 Meter Rücken (1:23,37) war zu wenig, um sich im Feld der Talente aus den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommer, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein weiter vorn zu platzieren. Am Ende stand für sie der 28. Rang zu Buche.

„Mit ihren in dieser Meisterschaftssaison geschwommenen Zeiten dürften Imke und Nantke die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften im Schwimmerischen Mehrkampf Mitte Juni in Dortmund bereits sicher haben“, meinte PSV-Sportleiterin Heidi Schlörmann.

In guter Form präsentierten sich auf der 50-Meter-Bahn des Sport- und Freizeitbades am Brauhausberg auch Peters und Shinkarenko (beide ebenfalls Jahrgang 2008). Beide verbesserten ihre bisherigen persönlichen Bestzeiten auf allen Strecken zum Teil erheblich. Peters machte mit einem siebten Platz über 100 Meter Schmetterling nachhaltig auf sich aufmerksam. Seine beste Leistung schwamm der PSVer jedoch über 400 Meter Freistil in 5:36,62 Minuten. Am Ende sprangen insgesamt die Plätze 32 (Peters) und 35 (Shinkarenko) heraus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.