• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Leichtathletik: Regenpause öffnet Walter Tor zur Spitze

27.06.2017

Oldenburg Am Lauftraining wird sie gehindert, am Siegen nicht: Kathrin Walter, die durch eine hartnäckige Knochenhautentzündung am Bein eingeschränkt ist, macht aus der Not weiter eine Tugend. Bei den Norddeutschen Meisterschaften der Männer, Frauen und U-18-Talente in Berlin sicherte sich die Leichtathletin vom BTB überlegen die Titel im Speerwurf und beim Kugelstoß. In beiden Disziplinen ließ die Mehrkämpferin aus Bürgerfelde die Spezialistinnen im Stadion Lichterfelde alt aussehen.

Mit der Kugel setzte sich Walter, die durch die verletzungsbedingten Probleme im läuferischen Bereich ihren Trainingsschwerpunkte auf die Wurfdisziplinen gelegt und ihre Bestleistungen in diesen beiden Disziplinen in den vergangenen Wochen schon deutlich gesteigert hatte, gleich im ersten Versuch an die Spitzenposition und gab diese auch nicht wieder her. Vier ihrer sechs Versuche hätten zum Titelgewinn gereicht.

Mit der Bestweite von 15,21 Metern verbesserte sie ihren persönlichen Rekord vom Pfingstsportfest in Zeven (14,82) noch einmal um 39 Zentimeter und lag damit mehr als einen Meter vor der zweitplatzierten Paula de Boer (LG Flensburg, 14,13). Dritte wurde die Brandenburgerin Yara Weinert (LG Niederbarnim/Werneuchen, 13,22).

Spannender ging es da schon beim Speerwerfen zu. Während die schärfsten Konkurrentinnen, Nele Aust (LAV Bergen, 42,40 Meter) und Vanessa Bennewitz (SV Hohen Neuendorf, 42,28), ihre Bestweiten gleich im ersten Versuch erzielten, tat sich Walter erst etwas schwer und lag lange auf Platz drei.

„Dann wurde der Wettkampf wegen Regens unterbrochen – danach flog der Speer“, sagte Regine Walter (Mutter, Trainerin und Abteilungsleiterin in Personalunion) mit Blick auf die Zwangspause, die ihrer Tochter den richtigen Kick gab. Im vierten Versuch setzte sich die BTB-Athletin mit 42,73 Metern an die Spitze des Feldes und legte im letzten Durchgang noch ordentlich nach. Am Ende lag sie mit 44,17 Metern deutlich vor Aust.

Weniger gut lief es für Vereinskollege Adham Hess. Im 100-Meter-Wettbewerb der Männer reichte es für den von Oberschenkelproblemen geplagten Sprinter nur zu einer Zeit von 11,56 Sekunden. Damit verpasste er die Zwischenläufe um acht Hundertstelsekunden. Auf die 200 Meter verzichtete er vorsichtshalber, um nichts zu riskieren.

Zufrieden durfte Belana Hillmann mit ihrem U-18-Auftritt in Berlin sein. Die BTB-Athletin verbesserte im Dreisprung gleich mit ihrem ersten Versuch ihre Bestleistung um fünf Zentimeter auf 10,65 Meter. Die Weite reichte am Ende für Platz sieben. Den Titel holte Charlotte Völzer (LG Prignitz, 11,28) vor Imke Kramer (TV Norden, 11,18) und Emma Wette (LG Süd Berlin, 11,12). Im Weitsprung landete Hillmann auf Rang 15 (4,65). Hier gewann Joanne Schiffer (SG Fürstenwalde, 5,78) vor Zoe Gercken (TSV Wehdel, 5,63) und Johanna Hillebrand (LG Göttingen, 5,43).

Beim 5000-Meter-Wettbewerb der Frauen liefen die VfLerinnen Paula Böttcher (18:21) und Michelle Kipp (19:18) auf die Plätze zwei und drei. „Da wäre mehr drin gewesen“, sagte Böttcher, die das Feld lange angeführt hatte, aber im Schlusssprint Franziska Greinke (LAC Olympia 88 Berlin, 18:13) unterlag. „Auf der Gegengeraden hatten wir starken Gegenwind. Wenn man die ganze Zeit vorn läuft, ist das schon ganz schön anstrengend – das hat die Zweite taktisch sehr gut gemacht.“

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.