• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Rita Rürup knackt bei Debüt Vier-Stunden-Marke

13.05.2011

OLDENBURG Wie im vergangenen Jahr war eine Gruppe von Läuferinnen und Läufern des SV Ofenerdiek beim Hannover Marathon am Start. Zum ersten Mal nahm dabei Rita Rürup die Strecke über 42,195 km in Angriff. Sie unterbot bei ihrem Marathondebüt gleich die Vier-Stunden-Marke mit einer Zeit von 3:54:20 deutlich und wurde fünfte der Altersklasse W 50.

„Das war eine tolle Erfahrung. Mein Dank gilt der Vorbereitungsgruppe im Verein und meinem Freund, mit dem ich viele Einheiten im Solling gelaufen bin. Ohne ihn als Schrittmacher hätte ich diese Zeit nicht geschafft“, analysierte Rürup.

Erst mit 48 Jahren hatte sie 2008 mit dem Laufen angefangen, bei einer Laufgruppe des SVO. „Es war das Angebot zur richtigen Zeit. Ich wollte etwas für mich tun und es sollte Spaß machen.“ In der Vorbereitung lief Rürup u.a. die 25 km beim VfL-Straßenlauf (Sieg in der Altersgruppe) sowie den Halbmarathon in Cuxhaven. Auch ihre Trainerin Petra Bohlmann strahlte: „Ich bin ganz stolz auf Rita. Es gibt Wenige, die diesen Biss haben.“ Und Rürup hat Gefallen an der langen Strecke gefunden: Ihr nächstes großes Ziel ist der Oldenburg-Marathon am 16. Oktober.

Dort will auch Vereinskamerad Andreas Scheinert an den Start gehen und seine persönliche Bestzeit von 3:14 Std. (2009 in Bremen erzielt) unterbieten. Für Scheinert, der seit 2005 läuft, war es in Hannover der achte Marathon. Bei heißem Wetter und starkem Wind war er mit seiner Zeit von 3:26:42 „superzufrieden“. Denn viele Läufer hatten den hohen Temperaturen Tribut zollen müssen. So mussten sich auch Ludger Krone (3:32:08 Std./TuS Eversten) und Uwe Brandes von der BBS Haarentor (4:17:32 Std.) auf den letzten 10 km noch einmal richtig quälen.

Mit einer guten Einteilung seiner Kräfte und trotz eines Sturzes bei Kilometer 25 siegte Gerhard Böckermann in der Altersklasse M 70 in 3:58:33 Stunden. Sein ärgster Konkurrent Wolfgang Peter (Gifhorn) lag bei Kilometer 30 noch 15 Minuten vor ihm, konnte dann aber auf dem letzten Viertel der Strecke das Tempo nicht mehr halten. Den Titel Niedersachsenmeister kann Böckermann aber nicht führen, da er ohne Verein und damit ohne Startpass gelaufen ist.

Ebenfalls ins Ziel kamen vom SVO Olaf Baumann (3:49:47 Std.), Hartmut Haene (3:59:07 Std.), Hans Pottgether (5:18:24 Std.) und Stephanie Faas (5:18:24 Std.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.