• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Stadtmeisterschaften: Routiniers läuten Duelle um Hallenfußball-Krone ein

10.01.2014

Oldenburg Mit einem Kracher beginnen an diesem Freitag um 18 Uhr die 17. Stadtmeisterschaften im Hallenfußball in der kleinen EWE-Arena. Gleich im ersten Spiel des Turniers der Ü-32-Mannschaften um den „Erdinger-Cup“ kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Finales zwischen Titelverteidiger BW Bümmerstede und FC Medya.

Neben diesen beiden Mannschaften kämpfen acht weitere Teams in zwei Vorrundengruppen um den Einzug ins Halbfinale, das um 22.05 Uhr beginnen soll. Der Anpfiff für das Endspiel ist um 22.47 Uhr geplant.

Neben BW Bümmerstede und dem FC Medya vervollständigen der SV Ofenerdiek, TuS Eversten und der Polizei SV die Vorrundengruppe A. Der FC Ohm­stede, GVO, SV Eintracht, Post SV und der Krusenbuscher SV kämpfen in der Vorrundengruppe B um das Weiterkommen.

Ohmstedes Kreisliga-Trainer Lutz Gramberg freut sich über diese Auslosung. „Wir haben eine gute Mannschaft und wollen in dieser doch etwas leichteren Gruppe das Halbfinale erreichen“, lautet sein Ziel. Sieht man den FCO als Favorit, scheint das Rennen um den zweiten Halbfinalplatz offen zu sein.

„Wir haben in unserer Gruppe ein Endspiel nach dem anderen, da wäre das Halbfinale schon ein Erfolg“, stapelt unterdessen Medyas Erol Yurt, der kurzfristig als Trainer eingesprungen ist, tief. Auch Everstens Fußballobmann Helmut Westerholt, der ebenfalls als Coach an der Bande stehen wird, dämpft die Erwartungen: „Ofenerdiek und Bümmerstede haben sehr gute Mannschaften. Wir wollen da nicht unter die Räder kommen, vielleicht gewinnen wir mit Glück auch einige Spiele.“

Beim SV Ofenerdiek sind die Ansprüche schon etwas größer. „Wir haben eine schwere Gruppe, aber da müssen wir durch. Das Halbfinale ist schon unser Ziel“, meint Spielertrainer Kai Lösekann. In einem sind sich alle Trainer und Betreuer einig. Der Hallenkick soll Spaß machen, und alle Spieler sollen die Stadtmeisterschaften gesund überstehen.

Die Bümmersteder haben den Hattrick fest im Visier. Im vergangenen Jahr bezwangen sie den Türkischen SV im Halbfinale 1:0 und setzten sich dann in einem hitzigen Endspiel mit 2:0 gegen Medya durch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.