• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Royals stemmen sich gegen erneute Gala von Hameln

01.02.2014

Oldenburg Ihre Erfolgsserien wollen die beiden Oldenburger Männerteams am Wochenende in der 2. Basketball-Regionalliga ausbauen. Die BTB Royals und die Baskets Akademie/OTB II gewannen jeweils bislang alle drei Spiele in 2014. Die OTB-Frauen hoffen, ihren Negativtrend nach zuletzt drei Niederlagen in Folge stoppen zu können.

Männer: BTB Royals - VfL Hameln (Sonnabend, 20 Uhr, Sporthalle Alexanderstraße). Ohne Leistungsträger Lauris Gruskevics verloren die aktuell mit 12:2 Siegen auf Rang eins stehenden Bürgerfelder das Hinspiel im Oktober mit 68:74. Der beste BTB-Punktesammler ist nun gegen den derzeit zehntplatzierten VfL aber dabei. Hameln kassierte zuletzt zwei bittere Niederlagen und weist aktuell eine 4:10-Bilanz auf. „Gegen Hameln haben wir uns in den vergangenen Spielen immer schwer getan. Man denke auch an die letzte Partie der Saison 2012/13, als Hameln mit einer 101:98-Galavorstellung gegen uns den Ligaverbleib gesichert hat“, warnt BTB-Co-Trainer Arne Jürgens. Dass das Team erneut gegen den Abstieg kämpfen muss, liegt auch an der für Hameln schon fast typisch angespannten Personalsituation.

Baskets Akademie/OTB II - TuS Red Devils Bramsche (Sonnabend, 17.45 Uhr, Sporthalle Haarenufer). „Wir wollen an unsere bisherigen gute Leistungen aus der Rückrunde anknüpfen“, kündigt Gastgeber-Coach Arne Chorengel an, dessen Team sich mit nun 8:6 Siegen und Platz sieben klar von der unteren Tabellenregion abgesetzt hat. Jetzt wartet aber ein dicker Brocken auf die Oldenburger. Bramsche kann auf fünf Siege in Folge zurückblicken und belegt mit einer 10:4-Bilanz Rang drei. „Sicher gehen die Devils als Favorit in die Begegnung, aber damit kommen wir absolut zurecht“, sagt Chorengel und ergänzt: „Es ist mir sogar lieber.“

Frauen: Ahrensburger TSV - OTB Ladybaskets (Sonnabend, 17 Uhr). Die Oldenburgerinnen wollen in die Erfolgsspur zurückfinden. Die Gesamtstatistik spricht für sie. Trotz des Negativlaufs der vergangenen Wochen stehen sie mit 6:4 Siegen aktuell auf Platz vier. Ahrensburg schaffte in dieser Saison bisher erst zwei Siege und belegt derzeit den achten und damit vorletzten Rang. Von der Tabellensituation wolle man sich nicht täuschen lassen, meinen die OTB-Trainer Hendrik Hespe und Dennis Flowers, deren Team sich im Hinspiel nur knapp mit 50:48 durchsetzte.

„Wir fahren nach Ahrensburg, um zu gewinnen. Wir werden uns dafür allerdings in der Defense steigern und im Abschluss konzentrierter als zuletzt spielen müssen“, sagt Hespe: „Leider werden wir nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen können. Das müssen und werden wir aber als Team ausgleichen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.