• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

RADSPORT: RSC Oldenburg blickt auf erfolgreiche Saison zurück

15.10.2008

OLDENBURG Die Aktiven des Radsportclubs Oldenburg (RSC) durften sich nach dem Saisonabschluss-Rennen in Visbek über viele vordere Platzierungen in der Endabrechnung freuen. So standen in den Gesamt-Pokal-Wertungen sechs erste Plätze, sechs zweite Plätze und ein dritter Rang für die RSC-Fahrer zu Buche.

In der Gesamtwertung des Niedersachsen-Schüler-Cups wurde Rieke Lange (weibliche U 13) unangefochten Erste. „Eine absolute Spitzenleistung“, lobte Andrea Rausch vom RSC die souveräne Leistung der zweifachen Landesmeisterin 2008. Sophie Peters belegte in dieser Altersklasse den zweiten Platz und komplettierte das gute Ergebnis für den RSC Oldenburg.

In der männlichen U 13 fuhr Nils Fröse ebenfalls auf einen Podiumsplatz. Während Fröse Zweiter wurde, belegte Fabian Rausch den sechsten Platz. In der männlichen U 15 erreichte Jakob Schmidt den 18. Rang, gefolgt von Lukas Lange, der 19. in der Gesamtwertung wurde. Beide liegen damit im guten Mittelfeld der niedersächsischen Fahrer.

Auch in der Gesamtwertung der Bezirksmeisterschaft Weser-Ems gab es auf RSC-Seite Grund zum Jubeln. So wurde Lina Rausch Erste in der weiblichen U 11 vor ihren Vereinskameradinnen Martha Schmidt, die den zweiten Platz belegte, und Eske Kranich auf dem dritten Platz.

Bezirksmeisterin in der weiblichen U 13 wurde Rieke Lange, während Sophie Peters auf dem zweiten Platz einfuhr. Nils Fröse gewann den Bezirksmeistertitel der männlichen U 13, während Fabian Rausch den zweiten Platz belegte. Dominik Martens erreicht den siebten und Jesper Kranich den zehnten Rang. Unterdessen belegten Jakob Schmidt und Lukas Lange in der Gesamtwertung der Klasse U 15 männlich die Plätze vier und fünf.

Auch im Weser-Ems-Pokal für die Vertreter der Klasse U 17 und U 19 feierte der RSC Oldenburg Erfolge seiner Nachwuchsathleten. In der weiblichen U 17 wurde Eltje Lange unangefochten Erste – ebenso wie Marcel Fröse in der männlichen U 17 den ersten Platz im Pokal belegte. Derweil erreichte Frederick Meyer (U 19 männlich) den zweiten Rang in der Gesamtwertung dieses Pokals.

Auch bei Regen, Wind und Kälte hatten sich die RSC-Fahrer in Visbek beim letzten Rennen der Saison prächtig geschlagen. Lina Rausch und Martha Schmidt belegten die Plätze zwei und drei (U 11 weiblich). Rieke Lange siegte souverän in der weiblichen U 13. In der männlichen Konkurrenz zeigten Fabian Rausch (Vierter), Nils Fröse (Siebter) und Dominik Martens (Neunter) eine starke Mannschaftsleistung.

Jakob Schmidt und Lukas Lange belegten in der männlichen U 15 die Ränge 13 und 14. Eltje Lange siegte in der weiblichen U 17 ebenfalls wie ihre Schwester zum wiederholten Male souverän, obwohl sie in den letzten Wochen krankheitsbedingt erheblichen Trainingsrückstand aufzuweisen hatte. Marcel Fröse wurde in der männlichen Konkurrenz Sechster. Frederick Meyer (U 19) fuhr als Zwölfter über die Ziellinie.

Auch die Masters-Fahrer Andreas Schoon (9. Platz), Harald Fröse (10.) und Henning Früchtenicht (12.) trotzten den widrigen äußeren Bedingungen.

www.rsc-oldenburg.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.