• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Friesendamm in Wilhelmshaven gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Nach Unfall Mit Lkw Und Pkw
Friesendamm in Wilhelmshaven gesperrt

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Ruderer feiern neun Siege in Hamburg

18.06.2014

Oldenburg /Hamburg Die Ruderinnen und Ruderer des Team Nord-West des Regattaverbands Ems-Jade-Weser befinden sich weiter auf Erfolgskurs. Bei der Internationalen Junioren-Regatta in Hamburg-Allermöhe bestätigten sie ihre bisher starken Saisonleistungen und sicherten sich bei 35 Grad gleich neun Siege.

Überragend waren Jan Hennecke und Marcus Elster. Sie erkämpften alleine fünf Siege. Dank zweier starker Rennen waren sie im U-17-Doppelzweier nicht zu schlagen. Elster gelang das Kunststück auch im U-17-Leichtgewichts-Einer. Hennecke erkämpfte im Schwergewichts-Einer der U 17 einen Sieg und einen vierten Platz. Für die Deutsche Jugend-Meisterschaft lassen diese Ergebnisse auf gute Platzierungen hoffen.

Maßgeblich geprägt wurde die Regatta von der parallel ausgetragenen zweiten U-19-Kader-Rangliste des Deutschen Regattaverbandes. In den kleinsten Bootsklassen versuchten sich dabei die Einzelsportler, Bundestrainerin Brigitte Bielig zu empfehlen.

Für den Regattaverband Ems-Jade-Weser gingen in diesem Jahr Nora Dirks und Silke Janssen im Zweier ohne an den Start. Mit einem guten zweiten Platz im Vorlauf legten sie einen auch im Zeitvergleich starken Start in die Rennserie hin. Im Zwischenlauf kam es dann zum Aufeinandertreffen mit namhafter Konkurrenz. Gleich drei A-Finalisten der ersten DRV- Rangliste in Köln gingen an den Start. Durch großen Glauben an die eigene Stärke wurden Dirks/Janssen Dritter und qualifizierten sich für das B-Finale. Im Finallauf wurde das Duo Vierter. Letztlich belegten sie Ranglistenplatz zehn.

Im Rahmen der normalen Regatta kam es im U-19-Doppelvierer zu einem Kuriosum. Lediglich zwei Teams hatten gemeldet und beide wurde von Sportlern des Landesstützpunkts Oldenburg gebildet. Es siegte mit sieben Sekunden Vorsprung die Mannschaft um Philip Wedemann, Dominik Martens, Simon Stelljes und Vincent Brinker. Cäcilie Trumpf-Müller erkämpfte trotz eines anfänglichen Rückstandes noch einen Sieg (U 19).

Lauritz Heinze (Leer) fuhr mit seinem Osnabrücker Partner im U-17-Doppelzweier einen Sieg ein und wurde für die DM nominiert. Im U-17-Doppelvierer mit Steuermann ruderten Maren Punke, Kira Bienert und Okka Groeneveld in Renngemeinschaft mit Osnabrück einen Sieg heraus.

Mit 24 Sportlern und weiteren Renngemeinschafts-Partnern reist der Regattaverband Ems-Jade-Weser zur Deutschen Jugend-Meisterschaft nach Brandenburg, die vom 25. bis 29. Juni stattfindet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.