• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Schlechtes Wetter bremst Triathleten

19.03.2005

OLDENBURG

Die Oldenburger „Bären“sind beim Frühjahrslauf in die Saison gestartet. Neun Läufer traten im Marschwegstadion an. OLDENBURG/EB - Neun Athletinnen und Athleten des Oldenburger Triathlonvereins „Die Bären“ sind beim Oldenburger Frühjahrslauf des VfL im Marschwegstadion an den Start gegangen. Mit kühlem windigem Wetter, Regen und Schnee wurden den Athleten nicht die besten Voraussetzungen geboten.

Schnellster „Bär“ war diesmal Jens Nowak. Mit lediglich einer Sekunde Rückstand belegte er auf der 25-km-Strecke Platz zwei. Nach 1:31,46 Stunde überquerte er fast zeitgleich mit dem späteren Sieger die Ziellinie. Als Gesamtelfter in 1:38,52 Stunden erreicht Andreas Radke das Ziel. Peter Jülfs „erlegte“ die Strecke in 1:43,4 Stunden und sicherte sich den zweiten Platz in der Klasse M 50. Mit persönlicher Bestzeit kam Andreas Schnur nach 1:48,51 Stunden ins Ziel. Ihm folgten Frank Hoheisel (1:54,38 Stunden) sowie Elke Wessels (2:06,07 Stunden). Über zehn Kilometer gingen drei „Bären“ an den Start: Dirk Brouwer (38,11 Minuten/3.), Marian Bröker (42,02) und Günter Witte (56,02/1. M70).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.