• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Oberschule Osternburg: Schüler und Baskets geben Rassismus einen Korb

30.11.2016

Oldenburg Vorbildliches Zusammenspiel: Die Oberschule Osternburg darf sich jetzt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ nennen. Als Unterstützer des Projekts haben die EWE Baskets für ein Jahr die Patenschaft übernommen.

„Wir finden toll, dass die Baskets unsere Paten sind. In der Mannschaft kann man sehen, dass unterschiedliche Menschen zusammen viel erreichen“, sagt Schülersprecherin Aylin Karakurt. „Besonders Mannschaftssport ist sehr gut dazu geeignet, um unabhängig von Herkunft, Religion oder Hautfarbe gemeinsam zu arbeiten. Der Austausch über verschiedene Kulturen hinweg wird so ermöglicht und erleichtert“, ergänzt Linda Huser, die Kontaktlehrerin für die Schülervertretung.

Schulleiter Sven Winkler zeigt sich erfreut darüber, dass die Initiative von den Schülern ausgegangen ist. Eine Schule bekommt den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, wenn mindestens 70 Prozent aller Menschen an der Schule eine entsprechende Selbstverpflichtung unterschrieben haben. Dem im Jahr 1995 von dem Verein „Aktion Courage“ ins Leben gerufenen Netzwerk gehören mittlerweile in Deutschland mehr als 2000 Schulen an. Die Oberschule Osternburg ist in Oldenburg Schule Nummer fünf, die sich beteiligt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein Ziel sei es, Aktivitäten und Initiativen zu entwickeln, um Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu überwinden, betont Winkler. „Die Schüler werden bestärkt in dem Bestreben, sich offen gegen Gewalt und diskriminierende Äußerungen zu stellen“, so der Schulleiter. „Zwar stellen wir an unserer Schule keine derartigen Schwierigkeiten fest – aber es ist von großer Bedeutung, unseren Schülern das nötige Rüstzeug mitzugeben, um gegen so etwas vorzugehen.“

„Wir sehen den Profi-Club samt Unterbau mit der Baskets Akademie Weser-Ems tief verwurzelt in Stadt und Region“, sagt Hermann Schüller, geschäftsführender Gesellschafter der EWE Baskets. „Da ist es für uns selbstverständlich, dass wir bei solch einem wichtigen Projekt eine Schule aus Oldenburg unterstützen. Zumal wir ohnehin seit Jahren mit unserem BIG-Projekt, der Integration von Kindern mit Migrationshintergrund, aktiv sind.“ Die Projekt-Patenschaft ist für die Baskets ein weiterer Baustein im Engagement an Schulen. Am 7. Dezember wird mit der Graf-Anton-Günther-Schule ein weiteres Schule-ohne-Rassismus-„Patenkind“ dazukommen.

An der Oberschule Osternburg soll nun in Jahrgangsprojekten an dem Thema gearbeitet werden. Die Schüler haben sich zum Beispiel vorgenommen, ihre eigenen Erfahrungen mit Diskriminierung in einem Musikvideo darzustellen. Andere planen die Erstellung eines großen Buffets mit Spezialitäten aus verschiedenen Kulturen. Wieder andere Jugendliche bereiten gemeinsame Musikveranstaltungen für Eltern und Schüler vor. Auch Aktivitäten mit den EWE Baskets sind geplant – konkrete Inhalte sollen in Kürze besprochen werden.


Mehr Infos unter   www.schule-ohne-rassismus.org 

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.