• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Sportschießen: Schützinnen vergolden Start bei DM in München

09.09.2015

München /Oldenburg Strahlende Gesichter gab es bei den Schützen des SV Etzhorn angesichts von fünf Medaillen bei der Deutschen Meisterschaft im Sportschießen in München. Die Ausbeute bei den Titelkämpfen umfasste diesmal dreimal Gold und zweimal Bronze. Sandra Bohlin und Silvia Huesmann sicherten sich jeweils einen ersten und einen dritten Platz.

Zu einem Krimi wurde der Wettbewerb Luftgewehr Liegend im Handicap-Wettbewerb. Hier waren unter den insgesamt 31 Teilnehmern zehn Sportler aus Etzhorn, die in ihrer Spezialdisziplin gute Ergebnisse erzielen und vorne mitmischen wollten.

Nach einem Drittel der 60 Wettkampfschüsse hatte sich eine neunköpfige Spitzengruppe mit Huesmann und Bohlin gebildet. In Tim Focken, Kirsten Stender, Aloys Brundiers und Andrea Schultze befanden sich vier Etzhorner in der Verfolgergruppe mit einem oder zwei Ringen Rückstand. „Die Spitzengruppe hatte die 0,5 Millimeter große Zehn bei einer Entfernung von zehn Metern noch nicht verfehlt“, erklärte SVE-Präsident Werner Fredehorst.

Nach 40 Schuss bildeten noch fünf Schützen die Spitze – Huesmann und Bohlin waren noch dabei. Bis zum Schluss verfehlten die Oldenburgerinnen keine Zehn und stellten so wie Michael Beutel und Sven Hahn aus dem Nationalkader, die ebenfalls auf 600 Ringe kamen, einen neuen Deutschen Rekord auf. Alle vier erhielten gemäß des Regelwerks eine Goldmedaille. Focken, der nur eine Neun verbucht hatte, führte das Verfolgerfeld als Fünfter an. „Die Freude war sehr groß – die Goldmedaillen-Gewinnerinnen haben viele Glückwünsche entgegengenommen“, erzählte Fredehorst stolz.

Mit dem Kleinkaliber-Wettbewerb unterstrich Bohlin ihre gute Vorbereitung. Der Lohn für die Bemühungen war die Bronzemedaille. Huesmann sicherte sich zudem Platz drei in der Schadensklasse 2 mit Hilfsmitteln im Wettbewerb Zimmerstutzen.

Die dritte Goldmedaille für die Etzhorner Schützen holte Elfriede Klimek. „Sie hatte schon mehrere Jahre sehr gute Leistungen mit dem Zimmerstutzen gezeigt. In diesem Jahr war es ihr vergönnt, Platz eins zu belegen“, erklärte Fredehorst.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.