• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Schwimmer hoffen auf Steigerung

02.02.2013

Oldenburg Zum Finale der 2. Bundesliga Nord um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft fahren die Schwimmer des Polizei SV an diesem Sonnabend nach Hildesheim. Nach dem guten Vorkampfergebnis vor einer Woche mit Rang sieben im heimischen Olantis (die NWZ berichtete) gilt es, nun im Wasserparadies diesen Rang zu verteidigen.

Mindestens zwei der zwölf Mannschaften in der 2. Bundesliga Nord muss das PSV-Team nach 32 Wettkämpfen hinter sich lassen. In der Abstiegsrunde (Vorkampfplätze sieben bis zwölf) treffen die PSV-Athleten auf den SC Poseidon Berlin, das Swim Team Elmshorn, die Wasserfreunde 98 Hannover II sowie auf die SG HT 16 Hamburg und haben über 1400 Punkte Vorsprung vor dem Zehntplatzierten. Die SG Lübeck hatte bereits im Vorfeld seine Mannschaft zurückgezogen.

Für den PSV starten wie im Vorkampf Frank Förtsch, Florian Kramer, Mark Osterkamp, Piet und Veit Schlörmann, Julius Stehen, Lars Wienecke und Christian Woitha sowie der genesene „Altmeister“ Tammo Schroeder, der sein Team mit fünf Starts über 50, 100 und 200 Meter Brust sowie 200 und 400 Meter Lagen unterstützen will. Trainer Sönke Boden und Sportleiterin Heidi Schlörmann hoffen, dass – sofern alle gesund bleiben – die 21 000-Punkte-Marke übertroffen wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.