• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Senior schwimmt Talenten davon

02.03.2016

Oldenburg Einmal mehr war Piet Schlörmann vom Polizei SV der erfolgreichste Athlet der Stadtmeisterschaften im Schwimmen. Der 22-Jährige erkämpfte sich in der offenen Wertungsklasse fünf Siege, drei Vizemeisterschaften sowie einen dritten Rang und wehrte den Ansturm der „jungen Garde“ seines Vereins nochmals ab.

Der Bürgerfelder TB, der Oldenburger SV und der PSV hatten zu den städtischen Titelkämpfen insgesamt 269 Meldungen abgegeben. Weitere 112 Meldungen kamen vom Wardenburger SC als Stammverein der SG Region Oldenburg, der zusammen mit dem PSV die erfolgreiche Startgemeinschaft im Schwimmen bildet.

Schlörmann zeigte seine beste Leistung gleich im ersten Wettkampf über 200 Meter Freistil. Er verwies als Sieger in 2:02,62 Minuten seinen vier Jahre jüngeren Vereinskameraden und Trainingspartner Armando Cadena Padilla um 0,95 Sekunden auf Platz zwei. Der Mexikaner gefiel außerdem in der offenen Wertung mit zweiten Plätzen über 200 Meter Freistil und Lagen sowie mit Platz drei über 200 Meter Schmetterling

Schlörmann war in 0:55,95 Sekunden auch schnellster Sprinter über 100 Meter Freistil. Zudem siegte der „PSV-Senior“ auch über 200 Meter Brust, Rücken und Lagen. Zweite Plätze über 100 Meter Brust und 200 Meter Schmetterling sowie Rang drei über 100 Meter Schmetterling rundeten das Ergebnis für den Zweiten der letztjährigen NWZ-Sportlerwahl ab.

Erfolgreich verteidigte der 18-jährige Philip Drews seinen Vorjahrestitel über 100 Meter Schmetterling in guten 1:00,66 Minuten und war diesmal auch über die doppelte Distanz in 2:20,72 Minuten nicht zu schlagen. Das Duell im 100-Meter-Freistilsprint verlor Drews gegen Schlörmann dagegen deutlich. Zudem stand für ihn noch ein dritter Rang über 200 Meter Freistil zu Buche.

Eine erfolgreiche Titelverteidigung gelang auch Torger Mörking. Der 21-jährige PSV-Athlet siegte wie im Vorjahr über 100 Meter Rücken (1:03,03 Minuten). Zudem wurde er Zweiter über 200 Meter Rücken und 100 Meter Schmetterling sowie Dritter über 100 Meter Freistil.

Den letzten offenen Titel bei den Männern sicherte sich in Henryk Niebuhr ein weiterer PSV-Schwimmer. Der 20-Jährige schlug über 100 Meter Brust in 1:10,61 Minuten als Erster an und wurde über die doppelte Distanz Vizemeister. Der im Verlauf der Meisterschaften krankheitsbedingt ausgeschiedene Veit Schlörmann war mit einer Vizemeisterschaft und vier dritten Plätzen erfolgreich.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.