• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Schwimmen: Sieg mit hauchzartem Vorsprung

17.02.2017

Oldenburg /Osnabrück Trotz vieler krankheitsbedingter Ausfälle hat sich die zweite Frauenmannschaft der SG Region Oldenburg im Bezirksliga-Wettkampf der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen (DMS) Platz eins gesichert. Mit 11 435 Punkten lag das Team beim Weser-Ems-Vergleich in Osnabrück hauchdünn vor der Auswahl des Delmenhorster SV (11 432) und realisierte mit dieser Leistung als Gesamterster der vier niedersächsischen Bezirksligen den Aufstieg in die Landesliga.

Auf der auf 25 Meter verkürzten Bahn im Osnabrücker Nettebad setzte sich die SG-Mannschaft, die mit einer Ausnahme aus Nachwuchsschwimmerinnen des Polizei SV und des Wardenburger SC bestand, erst im Endspurt der insgesamt 26 Wettkämpfe gegenüber den Rivalinnen aus Delmenhorst durch.

Beste Punktesammlerin der SG Region Oldenburg war mit insgesamt 2017 Punkten bei vier Starts Annabel Rebnau vom PSV. Die 15-Jährige zeigte ihre beste Vorstellung über 400 Meter Freistil, wo sie für ihre Zeit von 4:53,68 Minuten umgerechnet 509 Punkte erhielt. Zudem trugen Lia Brand, Merle Dessau, Paula Ingenerf, Tessa Lüßmann, Leonie Müller-Heitrich, Lykka Peters und Fenja Wemken mit ihren Leistungen dazu bei, dass das Team mit den insgesamt 11 435 Zählern nach einer inoffiziellen Auswertung der vier Bezirksligen Gesamtplatz eins verbuchte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der dritten Frauenmannschaft durften die jüngsten SG-Schwimmerinnen schon einmal DMS-Luft schnuppern: Tabea Brand, Eske Franke, Emelie-Mavie Haas, Thu Thao Jasmin Hoang, Constanze und Henrieke Huchtkemper sowie Carlotta Ingenerf und Elisabeth Roeder erkämpften sich Platz sieben in der 15 Mannschaften umfassenden DMS-Bezirksliga Weser-Ems.

Die erste Frauenmannschaft hatte sich wie die Männer in Hannover den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga Nord gesichert, während die zweite Garde der Männer in der Landesliga wie im Vorjahr Platz vier belegt hatte (die NWZ berichtete).

Die SG-Schwimmer der dritten Mannschaft erkämpften sich nun im Bezirksliga-Wettbewerb einen ausgezeichneten Bronzerang. Lasse Bambynek, Jannis Bolles, Florian Hüsing, Anton Ingenerf, Torger Mörking, Cedric Warrelmann, Lars Wienecke und Marc Wolf mussten mit insgesamt 9560 Punkten nur Neptun Emden und SG Osnabrück II den Vortritt lassen.

Bester Punktesammler der sehr jungen Mannschaft war PSVer Lars Wienecke mit 1897 Punkten. Er erhielt allein für seine Leistung von 0:25,40 Minuten über 50 Meter Freistil 507 Zähler.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.