• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Siegesjubel im zweiten Anlauf

09.06.2009

Riesenjubel in der EWE Arena und der Oberbürgermeister mittendrin statt nur dabei: Einen Tag nach der bitteren Niederlage der VfB-Fußballer, die im Falle der Qualifikation für die Regionalliga von Gerd Schwandner im Rathaus empfangen werden sollten, durfte Oldenburgs OB doch noch jubeln. Beim historischen Triumph der Baskets, die am Sonntag zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte das Endspiel um die deutsche Basketball-Meisterschaft erreichten, fieberte Schwandner kräftig mit. Mit Fanschal um den Hals und Plakat in der Hand peitschte er das Team von Trainer Predrag Krunic mit den anderen Anhängern zum entscheidenden 88:85 nach Verlängerung. Auch beim Abklatschen mit dem erfolgreichen Team um Rickey Paulding, das in der Finalserie auf Bonn oder Berlin trifft, stand Schwandner am Spielfeldrand ganz vorne.

Einen Tag, bevor die Baskets um die Deutsche Meisterschaft kämpfen, kommt es am Sonnabend zu einem Promi-Kick auf dem Sportplatz von Fußball-Kreisligist SV Ofenerdiek an der Lagerstraße. Ab 14.30 Uhr laufen für das SVO-Team unter anderem Bodo Gucanin, Oliver Gerdes, Ralf Kloppenburg und Mark Lösekann auf. Im Prominentenkader stehen unter anderem Werder-Stadionsprecher Christian Stoll, Ex-VfBer Herbert Pösger („Hammer-Herbert“) sowie die ehemaligen Bundesliga-Profis Peter Hayduck und Lothar Sippel. Zudem ist auch Ex-Nationaltorwart Uli Stein

dabei. Moderiert wird das Spiel von der „Stimme des Nordens“, VfB-Stadionsprecher Heiko Büsselmann. Der Erlös ist für die Oldenburger Elterninitiative krebskranker Kinder gedacht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf ein tolles Fußballspiel an alter Wirkungsstätte freute sich am Sonnabend Wolfgang Klein, ehemaliger Präsident von Bundesliga-Dino Hamburger SV. Er war in der Jugend für den VfB aktiv, musste nun aber fassungslos mitansehen, wie die Elf von Trainer Joe Zinnbauer durch ein 1:2 gegen Goslar die Regionalliga-Teilnahme verspielte und „Fans“ nach Spielschluss ausrasteten.

Die Ausschreitungen rund um das Relegationsspiel dürften auch ein Thema bei der diesjährigen Gesellschafterversammlung des „SponsorRings“ des VfB sein. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 23. Juni, um 18.30 Uhr im Restaurant „Event“ in Hundsmühlen statt. Neben dem Bericht von Geschäftsführer Thorsten Mayländer stehen unter anderem Wahlen auf der Tagesordnung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.