• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Sport: So klappt es mit den guten Neujahrsvorsätzen

06.01.2017

Oldenburg Zu Weihnachten die fette Gans und den ein oder anderen Schokoweihnachtsmann, an Silvester Raclette mit reichlich Käse – zu den Feiertagen kann man sich auch mal etwas gönnen, aber zu Beginn des Jahres geht es dem Hüftgold an den Kragen. Abnehmen bleibt ein beliebter Neujahrsvorsatz.

Das merkt auch das Oldenburger Zwillingspärchen Hanna und Lena Santen, die den Fitness-Blog „Twinfit“ betreiben. Im Vergleich zum Dezember verdreifachen sich die Klickzahlen ihres Blogs im Januar, was auch der Jahreszeit geschuldet ist, da der Winter mehr Zeit für Fitness bietet. Neben Sportübungen und Tests von Trainingshilfsmitteln sind auf dem Blog auch Rezepte sowie Anleitungen zur „Low-Carb-Ernährungsweise“ (kohlenhydratreduziert) zu finden. „Man versucht, die Kohlenhydrate zu reduzieren und die schlechten Kohlenhydrate wegzulassen“, so die 25-jährige Hanna. Schlecht sind dabei zum Beispiel Fertigprodukte oder Lebensmittel mit viel Industriezucker. Die Zwillinge empfehlen eine „Low-Carb-Ernährung“ auch denjenigen, die sich vorgenommen haben abzunehmen oder gesünder zu Leben. „Low-Carb ist für jeden machbar.“

Jedoch darf man in seiner Ernährung nur langsam die Kohlenhydrate reduzieren. Reis, Kartoffeln und Nudeln sollten dann nicht direkt bei jeder Mahlzeit wegfallen, sondern zunächst nur bei einer, sonst kann es zu Kreislaufproblemen kommen, da der Körper in der Umstellung zu wenig Energie hat. Dabei bedeutet „Low-Carb“ nicht „No -Carb“, betont Hanna. Karotten enthalten vergleichsweise viele Kohlenhydrate und dienen oft als Nudelersatz. Darüber hinaus kommt es auch auf die sportliche Aktivität an. Denn wer aktiver ist, braucht mehr Energie.

„Am Wochenende darf man sich mal was gönnen, damit die Motivation in der Woche wieder hoch ist“, sagt Hanna. Man solle allerdings nicht übertreiben und es bei einem Teller Nudeln am Wochenende belassen. Tricksen um motiviert zu bleiben, hilft auch bei der Bewegung. Es sei zudem wichtig eine Sportart zu finden, die Spaß macht. Auch wenn Wakeboarden eine Sommersportart ist, nennt die Bloggerin den Wassersport als gutes Beispiel, da man dabei nicht merkt, dass man sich sportlich betätigt. „Jeder sollte so lange suchen, bis er eine Sportart gefunden hat“, so Hanna.

Auch die Oldenburger Fitnessstudios verzeichnen einen größeren Ansturm zu Beginn des Jahres. „Januar ist bei uns immer der stärkste Monat“, sagt Ulf Bartels, Betriebsleiter vom Fitnessstudio „Eisenhauer Training“. Zum einen liegt das an den Neujahrsvorsätzen, zum anderen daran, dass die Menschen im Winter mehr Zeit haben – ab Ostern schwächt der Ansturm wieder ab. „Dann finden sie immer irgendwelche Ausreden“, so Jaqueline Meyer von „Fitness im Ziegelhof“.

Aber wie kann man sich auch über den Jahresanfang hinaus motivieren? Meyer rät dazu, realistische und kleinere Ziele zu setzen, die man dann auch einhalten kann. Der Betriebsleiter von „Eisenhauer Training“ setzt auf Trainingstagebücher. Feste Termine zum Sport, die zu einer gewissen Regelmäßigkeit und Gewohnheit führen, helfen am Ball zu bleiben.

Für die Bloggerinnen ist es wichtig, sich abends zum Sport zu verabreden. Gegenseitig kann man sich somit animieren und unterstützen. „Dann ist die Neigung abzusagen geringer“, sagt Hanna. Die Zwillinge unterrichten darüber hinaus verschiedene Sportkurse an der Universität Oldenburg. „Da findet jeder etwas, das ihn interessiert.“ Und im Nu ist das Weihnachtshüftgold wieder weg.

Anna-Lena Sachs Redakteurin / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2157
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.