• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 23 Minuten.

250-Kilo-Bombe in Rostrup gefunden
Evakuierung abgeschlossen – Entschärfung steht bevor

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Integration: Sportabzeichen verbindet Menschen

21.11.2015

Oldenburg Während einer feierlichen Verleihungsfeier in der LzO-Zentrale am Berliner Platz wurden am Freitagabend die Urkunden an die Sportabzeichenabsolventen überreicht. Zum fünften Mal wurde zudem ein Sportabzeichen-Klassenwettbewerb für die Schulklassen drei bis einschließlich acht ausgeschrieben, der durch die Unterstützung der LzO mit attraktiven Preisen bedacht werden konnte.

Die erfolgreichsten Teilnehmer/-innen in diesem Jahr sind bei den Frauen Anne Bartels mit 40 erreichten Sportabzeichen, und bei den Männern erlangte Bernhard Sager die 55. Wiederholung. Ebenfalls eine beachtliche Leistung hat Rudi Koltermann erbracht; mit 90 Jahren hat er das 50. Sportabzeichen absolviert.

Innerhalb des Breitensports bietet das Deutsche Sportabzeichen bereits seit über 100 Jahren jedem Sportler die Möglichkeit, sein ganz „persönliches Olympia“ zu erleben.

Der Stadtsportbund unterstützt jeden Sportbegeisterten ab dem sechsten Lebensjahr – auch ohne Vereinszugehörigkeit, kostenlos für das Abzeichen zu trainieren und dieses abzulegen. In diesem besonderen Projektjahr des „Inte-grativen Sportabzeichens“ sogar mit 30 zusätzlichen Trainingsterminen.

Frank Vehren, Vorstandsmitglied für Sportentwicklung, freut sich über das öffentliche Interesse zu diesem besonderen Projekt und auf eine modifizierte Fortführung im nächsten Jahr. Er bedankte sich für das Engagement aller Beteiligten. Zahlreiche Freizeitsportler und solche, die lange keinen Sport mehr gemacht haben, konnten sich selbst davon überzeugen, dass mit ein wenig Training bei den Laufstilen und bei den technischen Disziplinen vieles möglich ist. „Alle haben erfahren, wie schön Erfolgserlebnisse sind“, teilt Vehren mit.

Besonders stolz ist SSB-Vorsitzender Gero Büsselmann, in diesem Jahr erstmals integrative Sportabzeichen an Flüchtlinge verleihen zu können. „Sport liefert einen wichtigen Beitrag zur Integration dieser Menschen in die Gesellschaft“, freut sich der SSB-Chef. Und weiter: „Sport verbindet.“

Das Sportabzeichen sei ein niedrigschwelliges Angebot, Sport zu treiben und mit dem Training zu beginnen. Um das Sportabzeichen abzulegen, müsse man nicht Mitglied in einem Verein sein. Gleichwohl beteiligten sich auch Vereine mit ihren Mitgliedern an der Sportabzeichen-Bewegung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.