• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Stadt-Staffeln feiern Sieg und Vize-Titel

08.07.2014

Oldenburg Einen Start-Ziel-Sieg lief am Sonntag die Emder LG beim 21. Straßenstaffellauf des VfL Oldenburg über 5 x 10 Kilometer in 3:18:59 Stunden heraus. Der Start- und Zielbereich in den einzelnen Wettbewerben war das Marschwegstadion. Titelverteidiger LSF Oldenburg hatte durch Startläufer Axel Schneider als Zweiter mit einem Rückstand von 12 Sekunden auf Thomas Pistoor gewechselt. Pistoor, der in diesem Jahr bereits deutlich unter 40 Minuten gelaufen ist, benötigte jedoch 43:24 Minuten, so dass der Rückstand auf über vier Minuten anwuchs. Auch Till Wagenknecht kam nicht an seine Bestleistung heran und verlor eine weitere Minute auf Emden.

Schnellster Oldenburger

An vierter Stelle ging Jens Jonat-Schneider für die Laufsportfreunde an den Start. In 37:40 Minuten lief er die drittschnellste Zeit des Tages und schnellste eines Oldenburger Läufers. Auch Schlussläufer Thorsten Pingel konnte in 38:43 Minuten noch etwas Zeit auf die führenden Emder rausholen. Am Ende waren es aber immer noch über zwei Minuten, die den LSF (3:21:22 Stunden) zur Titelverteidigung fehlten. Aber wie schon in den Vorjahren konnten sie sich den inoffiziellen Titel der schnellsten Oldenburger Mannschaft sichern. Team Laufrausch in der Besetzung Andree Ferneding (43:11), Jens Göretzlehner (42:17), Jürgen Reents (41:14), Arnold Frerichs (44:10) und Florian Lenk (42:57) sicherte sich in 3:33:49 ungefährdet den dritten Platz.

Der Sieg bei den Frauen ging an Heike Greis (48:12), Petra Behrens (51:19), Sonja Kläner (50:44), Martina Krüger (46:58) und Claudia Steffen (47:25) von den Laufsportfreunden in 4:04:38 Stunden. Dem BV Garrel gelang in 3:54:17 Stunden die Titelverteidigung in der Mixed-Wertung. Nachdem im Vorjahr das Staatsorchester bei den Betriebsmannschaften erfolgreich war, konnte in diesem Jahr wieder die SG Stern (Die schnellen Sterne, 3:38:22) den Pokal für diese Wertung in Empfang nehmen.

Die erstmals angebotene 3x 10-Kilometer-Staffel ging mit einem Vorsprung von 11 Minuten deutlich an Michael Ibelings (42:50), Sascha Jänicke (43:17) und Axel Felsmann (38:23) von den Laufsportfreunden (2:04:30) vor TuS Eversten (Rolf Stamereilers, Philipp Then, Ralf Lange) in 2:15:28 Stunden. In 2:28:29 Stunden wurde die SG VfL Oldenburg/TuS Eversten (Manfred Ostendorf, Agnes Reiher, Dirk Spekker) als schnellstes Mixed-Team Vierter.

Die schnellsten 10-Kilometer-Zeiten liefen bei den Männern Michael Reise (37:12, TSV Großenkneten), Michael Majewski (37:27, BV Garrel) und Jens Jonat-Schneider. Schnellste Frau war Kyra Koschey (46:28, Team Laufrausch) vor Martina Krüger (46:58) und Claudia Steffen (47:25, beide LSF).

VfL dominiert

Die 3x6-Kilometer-Staffel war eine Domäne des Gastgebers VfL Oldenburg. In Florian Bahlmann (21:33), Jens Willers (22:35), Sebastian Koch (23:19) und Paula Böttcher (24:37) stellte er die vier schnellsten Läufer in diesem Wettbewerb. Mit Bonnie Andres (26:18) und Lale Nottrodt (27:05) trugen auch die zweit- und drittschnellste Frau das Trikot der Grün-Weißen. Somit stellte der VfL sowohl das schnellste Team bei Männern (1:07:27), Frauen (1:27:35) und im Mixed (1:21:25). Die Männer liefen in der Gesamtwertung auf Platz eins und das Mixed-Team auf Rang zwei. Dritte wurden die Laufsportfreunde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.