• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
A 29 in Richtung Wilhelmshaven gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Unfall Bei Großenkneten
A 29 in Richtung Wilhelmshaven gesperrt

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Staffellauf zum Vereins-Geburtstag

28.04.2015

Hamburg Etwas Besonderes hatte sich das Team Laufrausch für das 10-Jährige Bestehen des Vereins ausgedacht. Möglichst viele Laufrauschler sollten beim diesjährigen Marathon in Hamburg gemeinsam über die Ziellinie laufen.

Das zu koordinieren wäre im Rahmen eines normalen Marathonlaufs äußerst schwierig geworden, zu unterschiedlich sind die Ambitionen der einzelnen Sportler. Hilfreich dabei war, dass die Marathonstaffel Einzug in die Stadtmarathons genommen hat. Hier teilen sich mehrere Läufer die Marathondistanz von 42,195 Kilometer, damit jeder sein persönliches Tempo laufen kann, ohne dabei auf seine Mitläufer achten zu müssen. Kurz vor dem Ziel sollten sich dann alle Staffelläufer treffen, um gemeinsam über die Ziellinie zu laufen.

Damit nun so viele Läufer wie möglich zeitgleich das Ziel erreichen, vollbrachte die zweite Vorsitzende Sylke Albrecht eine Meisterleistung und stellte fünf genau gleichstarke Staffeln zusammen. So liefen nach 4:16:45 Stunden zwanzig Laufrauschler gleichzeitig über die Ziellinie.

Deutlich schneller liefen ihre Vereinskollegen Till Luhmann, Eilert Hustede, Jens Woinke und Jens Göretzlehner. Nach 2:59:16 Stunden liefen sie als 15. ins Ziel.

Nicht viel langsamer war Oldenburgs schnellste Einzelstarterin. Katharina Voigt vom VfL lief die 42,195 Kilometer in einer Zeit von nur 3:10:06 Stunden und unterbot damit ihre alte Bestzeit vom München-Marathon 2013 (3:13:55) um fast vier Minuten. Beeindruckend war hier vor allem die Renngestaltung der 30-jährigen Crosslandesmeisterin.

Nur vierzig Sekunden Unterschied hatte sie zwischen ihrem langsamsten und schnellsten Fünf-Kilometer-Abschnitt. Gleichmäßiger kann man einen Marathon kaum laufen. Auf den letzten beiden Kilometern konnte sie ihr sowieso schon gutes Tempo sogar noch einmal steigern und lief in 4:17 Minuten ihren mit Abstand schnellsten Kilometerschnitt. In diesem Jahrtausend war diese Zeit die beste bei den Frauen aus Oldenburg. Zweitschnellste Oldenburgerin war bei dem Wettkampf Martina Krüger von den Laufsportfreunden in der Zeit von 3:27:08 Stunden.

Eine besondere Leistung lieferte auch Jürgen Kuhlmey ab. Der 77-jährige Oldenburger ist seit Februar auf jedem Kontinent einen Marathon gelaufen und damit weltweit der Älteste, der dies geschafft hat. Den Marathon absolvierte er in 4:34:17 Stunden und ließ dabei noch Hunderte hinter sich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.