• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

LEICHTATHLETIK: Staffelrennen als spannender Höhepunkt

02.02.2006

OLDENBURG Vier Disziplinen standen am Wochenende im Angebot. Es wurde gelaufen, gesprungen und geworfen.

Von

Jan baumgärtner OLDENBURG - Auch beim zehnten Schüler-Hallensportfest des VfL Oldenburg in der Sporthalle an der Brandenburger Straße präsentierte sich der Leichtathletik-Nachwuchs mit Engagement, Begeisterung und Leistung. Mehr als 100 Schülerinnen und Schüler kämpften um Sieg und Platzierungen im 35-Meter-Sprint, Weitsprung, Hochsprung, mit der Kugel und in den abschließenden Staffelläufen. Vor allem die jüngeren Jahrgänge waren stark vertreten. Für einige von ihnen war es der erste Start.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Jüngsten waren Kathrin Walter, die zweimal Dritte wurde, und Yentamie Hillebrecht (beide Jahrgang 2000) von der LG Oldenburg. Für die gute Stimmung sorgten nicht nur die Aktiven, die ihre Mannschaftskameraden lautstark unterstützten, sondern auch Trainer, Betreuer und Eltern. „Das eingespielte Team der Kampfrichter sorgte für einen reibungslosen Ablauf“, berichtete Mitorganisator Thomas Bertram vom VfL.

Bei den jüngeren Schülerinnen dominierte die LG Oldenburg. In der Altersgruppe W 8 (Schülerinnen D) siegten Nadja Schröder (Sprint) und Nele Schute (Weitsprung), im älteren Jahrgang W 9 Deike Poppinga und Skrollan Klaas. Bei den Schülerinnen C (W 10) siegte im Sprint Sophia Stors vor Tiana Baron (beide TSG Hatten/Sandkrug). Den Hochsprung gewann Lisa Schröder und den Weitsprung Jan Instinske (beide LGO). Hier war im älteren Jahrgang W 11 Svea Hüper (LGO) im Hoch- und Weitsprung erfolgreich. Den Sprint gewann Katharina Schang (TuS Ofen).

Ebenfalls zwei Siege erkämpfte sich Hanna Koutonou vom TuS Ofen im Sprint und im Kugelstoß bei den Schülerinnen B (W 12). Thea Schmidt von der LG Oldenburg gewann den Sprint, Natalie Walter den Hochsprung.

Auf drei Siege in der Klasse Schülerinnen A brachte es Johanna Seeger vom SV Friedrichsfehn im Sprint, im Weitsprung und beim Kugelstoß mit hervorragenden 10,93 Metern. Den Hochsprung entschied Franziska Schank (TuS Ofen) mit 1,50 m für sich. Den Sprint der Jüngsten (Schüler D, M 8) gewann Johannes Schröder (TSG HattenSandkrug) vor dem zeitgleichen Florian Pelzer (LGO). Den weitesten Sprung machte Felix Scheller vom TuS Ofen mit 2,66 Metern.

In der Klasse Schüler C (M 10) gewann Flynn Remmers (LGO) den Sprint und den Weitsprung, Johannes Nistal (VfL Oldenburg) den Hochsprung. Im Jahrgang M 11 siegte Lennart Elsner (VfL) im Sprint und im Weitsprung. Zudem wurde er im Hochsprung Zweiter. Bei den Schülern B (M 12) holte sich Lukas Deserno von LGO drei Titel (Sprint, Weitsprung und Kugelstoß). Jan Bertram (VfL) gewann den Hochsprung. In allen vier Disziplinen war Arne Pusch (LG) in der Altersgruppe M 13 erfolgreich. Jan Wilcke (VfL) wurde dreimal Zweiter und einmal Dritter.

Arne Surmann, der vor einer Woche in Hannover Niedersachsenmeister (Schüler A M 14) im Hochsprung geworden war, zeigte seine Klasse mit drei deutlichen Siegen im Hochsprung, Weitsprung und an der Kugel. Dennis Behrens (VfL) wurde dreimal Zweiter und einmal Dritter (Kugelstoß). Im älteren Jahrgang (M 15) holte sich Simon Junklewitz die Titel im Sprint und im Kugelstoß.

Bertram: „Das Ende des Hallensportfestes bilden traditionell die Staffelrennen – ein absoluter Höhepunkt zum Abschluss.“ Bei den Schülerinnen C lieferten sich die LG Oldenburg und der DSC bis ins Ziel ein spannendes Rennen. Lisa Schröder (LG) und Franziska Lübben (DSC) liefen Seite an Seite zeitgleich über die Ziellinie. So wurden kurzerhand beide Staffeln zu Siegern erklärt. Ebenfalls hart umkämpft war die Entscheidung bei den Schülern C. Es gewann der VfL Oldenburg knapp vor der LG Oldenburg und dem TuS Ofen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.