• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Starke Osternburger machen kraftvolle Ansage

26.04.2017

Oldenburg Deutliche Ansage: Wenn es um das Ziel für die an diesem Wochenende beginnende Landesliga-Saison geht, redet Outlaws-Präsident Elmar Heiden­escher nicht lange um den heißen Brei herum: Der Sprung in die Verbandsliga muss gelingen. Zwar würde dem American-Football-Team von GVO, das an diesem Sonntag (16 Uhr, Sportpark Osternburg) gegen die Meppen Titans startet, zum Erreichen der Aufstiegsrunde auch Platz zwei reichen, aber damit will sich der Präsident, der auch selbst aktiv ins Geschehen eingreift, erst gar nicht beschäftigen.

Einerseits sind die Oldenburger heiß auf den Titel, weil sie als Erster ihrer Gruppe die leichteren Gegner in der Aufstiegsrunde bekommen würden. Andererseits soll unbedingt Platz eins her, weil man 2016 die Meisterschaft nur durch zwei knappe Niederlagen gegen Meister Emden Miami Tigers verpasst hatte.

„Meppen ist neben Nordhorn unser größter Konkurrent um den Gruppensieg“, warnt Heidenescher trotz der beiden Siege in der vergangenen Saison (23:0, 45:3) vor dem Auftaktgegner. Neben den Titans und den Nordhorn Vikings trifft das Team von Cheftrainer Karsten Rubbel auf die Eastfrisian Ducks aus Aurich, für die es die erste Saison ist, sowie die Westersteder Wölfe, die in ihre zweite Spielzeit gehen. Beide werden wohl eher nichts mit der Titelvergabe zu tun haben.

Namhaftester Zugang der Outlaws ist Running Back Ali Vangogh, der von den Knights zu den Outlaws wechselt und bereits Bundesliga-Erfahrung bei den Paderborn Dolphins gesammelt hat.

Aber nicht nur Meister wollen die Outlaws werden, zudem wollen sie ihre beeindruckende Abwehrbilanz von 2016 toppen. Weniger als 23 Punkte sollen die Jungs von Defense Coach Simon Wedemeyer in den acht Spielen der regulären Saison maximal zulassen. Um das Ziel zu erreichen, hat sich das Trainerteam in der Vorbereitung einiges einfallen lassen. So tauchte man zum Beispiel unter Anleitung des früheren Bundesliga-Kämpfers Jochen Kneffel in die Welt des Boxsports ein.

Als echter Härte- und Formtest stand Anfang April ein Testduell gegen Erstligist Hildesheim Invaders auf dem Plan (13:37). „Das Spiel hat all unsere Stärken und Schwächen offenbart. Nun gilt es, diese Infos zu nutzen, um eine erfolgreiche Saison zu spielen“, erklärt Heidenescher.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.