• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Laufsport: Startschuss für 5-Sterne-Spektakel

02.10.2015

Oldenburg Dass der Ofener Herbstlauf zu den sehr gut organisierten Veranstaltungen gehört, hat sich in der Szene längst herumgesprochen. Nicht von ungefähr machen sich in jedem Jahr am 3. Oktober mehr als 1000 Aktive auf den Weg an die Stadtgrenze. Pünktlich zur 24. Auflage an diesem Sonnabend hat das Organisationsteam um Ralf Lohse eine große Belohnung für das Engagement bekommen. Als erst zweites Laufspektakel in Deutschland wurde der Herbstlauf vom Europäischen Leichtathletikverband als 5-Sterne-Veranstaltung zertifiziert.

„Wir haben es geschafft. 5 Sterne für den Herbstlauf“, freute sich Lohse über die Nachricht und fügte hinzu: „Dank der Unterstützung und Beratung durch den Deutschen Leichtathletik Verband ist es gelungen, die Zertifizierung zeitgerecht zu unserer Veranstaltung zu erhalten. Eine tolle Bestätigung für das Team und ein großer Ansporn für die Zukunft.“

Ein 5-Sterne-Lauf garantiert laut Definition ein umfassendes Sicherheitsniveau und bietet den Läufern ein hochwertiges Leistungsangebot. Um diese Standards zu erreichen, werden die Läufe in insgesamt 54 Kategorien, die folgende Themen abdecken, bewertet: Verwaltung und Finanzen, Strecke, Umweltschutz und soziale Verantwortung, Streckenvermessung, Medizinische Versorgung, Ergebnisse, Sicherheit, Leistungsangebot und Zeitmessung.

Die 24. Auflage des damit nun ausgezeichneten Herbstlaufes beginnt an diesem Sonnabend um 14 Uhr mit dem 5-Kilometer-Wettbewerb. Hier dürften Finn Hannawald (1. TCO „Die Bären“), Dominic Ellwardt (VfL Oldenburg) und der Vorjahresdritte Sascha von Engelmann (LC Wechloy) sehr weit vorne zu erwarten sein. Bei den Frauen läuft wohl alles auf ein vereinsinternes Duell der beiden VfLerinnen Maelle Bays und Bonnie Andres hinaus.

Auch beim Lauf über die 10 Kilometer, der um 15.30 Uhr gestartet wird, stehen die Chancen nicht schlecht auf einen Doppelsieg der VfL-Frauen. Vorjahressiegerin Michelle Kipp ist die Favoritin. Dahinter hat ihre Vereinskollegin Paula Böttcher aller Voraussicht nach gute Chancen auf Platz zwei. Bei den Männern lässt sich nach den bisherigen Meldungen noch kein klarer Favorit ausmachen. Allerdings ist den Laufrauschlern Dietmar Lambertus und Jürgen Reents durchaus eine Platzierung im vorderen Bereich zuzutrauen.

Mit am Start sind über beide Distanzen auch insgesamt 17 Flüchtlinge (unter anderem aus Syrien und Eritrea), die derzeit auf dem ehemaligen Fliegerhorst untergebracht sind. „Bei unserem Bürgerfest hatten sie schon einen eigenen Stand. Da haben wir einfach mal nachgefragt, ob jemand Interesse hätte, jetzt mitzulaufen – natürlich startgeldfrei“, erzählt Lohse und ergänzt: „Mit so einer Resonanz hatten wir aber nicht gerechnet. Es freut uns allerdings sehr.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.