• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Ausdauersport: Hinrichs feiert Wettkampf-Comeback mit Erfolg

04.07.2018

Stickhausen /Oldenburg Ein Triathlon zum Spaß haben: Auch am Landesliga-freien Wochenende haben sich zahlreiche Athleten und Athletinnen aus Oldenburg auf den Weg nach Ostfriesland gemacht, um ihre Form bei einem kleinen, aber für seine familiäre Atmosphäre berühmten Wettkampf zu testen – und das Podium zu erobern.

Ein einsames Rennen an der Spitze wurde es für Jesse Hinrichs. Der 20-Jährige vom 1. TCO „Die Bären“ führte das Feld der Männer im Sprinttriathlon schon nach 500 Metern Schwimmen im Jümmesee (7:06 Minuten) knapp an. Der Oldenburger hatte bei 21,4 Grad Wassertemperatur im Jümmesee auf einen Neoprenanzug verzichtet – im Gegensatz zu zahlreichen seiner Verfolger. Auf der 20 Kilometer langen Wendepunkt-Radstrecke (30:09 Minuten) baute er seinen Vorsprung auf mehr als zwei Minuten aus.

Da der Oldenburger auf der fünf Kilometer langen Laufstrecke mit 18:15 Minuten auch allein an der Spitze fast die schnellste Zeit lief, war sein Sieg in 55:30 Minuten durchweg ungefährdet. „Das Rennen war sehr gut“, freute sich Hinrichs. Der Triathlet hatte sich erst im Mai einer kleinen Operation am Herzen unterziehen müssen, bei der störende elektronische Leitungen verödet wurden. Zuvor hatte er bereits mehrere Wochen nicht richtig trainieren können. „Die Form ist noch lange nicht da, wo ich sie gerne hätte. Es fehlt in allen drei Disziplinen noch etwas an Schnelligkeit, aber die Basis stimmt schonmal“, sagte Hinrichs, der erst seit drei Wochen wieder im intensiven Training ist. Wenn sich die Schnelligkeit in den nächsten drei Wochen gut entwickle, werde er vielleicht schon am 22. Juli in Münster wieder für den TuS Griesheim in der 1. Bundesliga starten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Rang drei und vier gingen an die Bären – und gleichzeitig zwei Altersklassensiege: Thomas Stoll (M 40) und Mathis Pottebaum (M 35) erreichten das Ziel zeitgleich nach 59:26 Minuten. Vor allem Pottebaum, der eine Woche zuvor beim halben Ironman in Damp (Schleswig-Holstein) mit Knieschmerzen hatte aussteigen müssen, freute sich über das Ergebnis: „Das war mir wichtig, so früh wie möglich wieder bei einem Rennen ins Ziel zu kommen."

Auch im Rennen der Frauen ging der Sieg sowie mehrere Top-Ten-Platzierungen an den 1. TCO: Kerstin Stoll gewann das Rennen in 1:08:08 Stunden. Pauline Lenartz (1:15:50) war auf Gesamtrang sieben die schnellste Jugendliche. Linda Schädel (1:18:12) wurde Neunte. Rang 14 erreichte Katja Brüggemann (Arnies Triathlonbande/ 1:19:21).

Bei den Männer zeigten ebenfalls sowohl weitere „Bären“ als auch „Fremdgeher“ aus Lauf-Vereinen gute Leistungen: Wolfgang Grotelüschen (1. TCO/1:05:22) erreichte als 16. das Ziel, dicht gefolgt von seinen Teamkollegen Thorsten Bickel (1:06:21), Mathias Ehrentraut (1:06:22) und Christian Scheele (1:06:52) auf den Rängen 19, 20 und 22. Nur wenige Sekunden dahinter belegte Christoph Amelsberg (1:06:57) vom Team Laufrausch und Stephan Weishaupt (1:07:00) von den Bären die Plätze 23 und 24. Insgesamt schafften es elf „Bären“ unter die ersten 30 Plätze.

Der Triathlon, der sonst in Grotegaste (Ihrhove) stattfand, musste wegen einer Konkurrenzveranstaltung an den Jümmesee umziehen, wo er vor 15 Jahren zuletzt stattgefunden hatte. Da die wegen einer Baustelle spontan geänderte Radstrecke unmittelbar am Camping-Platz vorbeiführte, durften die Athleten die ersten und letzten 2,5 Kilometer nicht in Aeroposition fahren.

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Gloria Balthazaar Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2711
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.