• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Triathlon: Gute Platzierungen für „Bären“

03.08.2018

Stuhr Gute Platzierungen im vorderen Mittelfeld haben die Landesligateams der Triathleten des 1. TCO „Die Bären“ beim vierten Saisonwettkampf in Stuhr erreicht. Über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren, 10 km Laufen) kamen die Männer unter 24 Teams auf den elften Platz, die „Bärinnen“ belegten in der acht Mannschaften starken Liga Rang vier.

Mathis Pottebaum sicherte mit einem hervorragenden dritten Platz in der Einzelwertung die gute Platzierung der „Bären“. Durch einen starken abschließenden Lauf, den er in 39:45 Minuten beendete, arbeitete er sich noch auf den Podestrang vor und kam nach insgesamt 2:06:58 Stunden ins Ziel. Der Lehrer hatte die Sommerferien für intensives Training genutzt und den Wettkampf als „Test aus dem Training heraus“ bestritten. „Das lief sehr gut“, stellte Pottebaum zufrieden fest.

Zweitschnellster „Bär“ war Mathias Ehrentraut auf Rang 52. Er benötigte 2:18:13 Stunden. Drei Minuten danach erreichte Mathias Freese auf Rang 67 das Ziel. Für den 31-Jährigen war es die erste Olympische Distanz. „An so lange Belastungen am Limit bin ich noch nicht gewöhnt, deshalb war’s hart. Aber es lief gut und hat Spaß gemacht“, meinte Freese. Auch Gustavo Flamma (2:28:21) auf Rang 116 und Gerd Logemann (2:33:19) auf Platz 129 trugen mit guten Leistungen zur Ligawertung bei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den „Bärinnen“ belegte Britta Hinrichs einen starken sechsten Platz. Die Mutter von Jesse Hinrichs, der wettkampfübergreifend die schnellste Zeit des Tages (1:55:35) erreichte, absolvierte den Triathlon in 2:25:21 Stunden. Ihre Teamkolleginnen Pauline Lenartz (2:34:11) und Anna König (2:36:42) erreichten die Plätze 15 und 17. Linda Schädel (2:50:03) belegte Platz 27.

Einige Oldenburger nahmen auch außerhalb der Liga-Wertungen an der Olympischen Distanz teil. Neben Jesse Hinrichs, der das Rennen gewann, zeigten auch Daniel Plugge (2:26:10/Team Laufrausch) und Daniel Barth (2:28:45/1. TCO) gute Leistungen. Im Rennen der Frauen erkämpften sich die „Bärinnen“ Kai Sachtleber (2:21:00), Gilian Rübsteck (2:25:51) und Antje Praeger (2:32:26) gute Zeiten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.