• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

KREISLIGA: SV Ofenerdiek sichert sich im Prestigederby den Sieg

03.10.2005

OLDENBURG OLDENBURG/JZB - Ihre weiße Weste gewahrt haben die Kreisliga-Fußballer vom TSV. Sie bezwangen Lehmden knapp mit 1:0. Zudem fanden vier weitere Partien mit Oldenburger Beteiligung statt.

Türkischer SVTuS Lehmden 1:0. „Das Ergebnis sagt eigentlich nicht viel über das Spiel aus“, so TSV-Spielertrainer Cumhur Demir. Die Platzherren bestimmten von Beginn an eindeutig das Geschehen und machten viel Druck. Lehmden beschränkte sich dagegen auf gelegentliche Konter aus einer massiven Abwehr. Nachdem Cenk Gök, Tino Rodehau und Tarkan Demirtürk vor dem Wechsel gute Möglichkeiten ungenutzt ließen, markierte Rodehau kurz nach der Pause den entscheidenden Treffer. Demir: „Vorne hatten wir ein wenig Pech am Stiefel, aber drei Punkte sind drei Punkte.“

VfL Oldenburg II – FC Medya 0:0. „Eine perfekte Defensivleistung, aber vorne fehlt uns einfach der letzte Biss“, ärgerte sich FC-Coach Helge Hanschke. In der ersten Hälfte hatte seine Mannschaft eindeutig die größeren Spielanteile, schlug daraus jedoch kein Kapital. Die VfLer standen ständig unter Druck und kamen kaum aus der eigenen Hälfte. Auch nach der Pause hatte Medya zunächst mehr vom Spiel, nutzte aber beste Chancen nicht aus. Erst ab der 55. Minute befreite sich die VfL-Reserve langsam aber sicher aus der Umklammerung und suchte den Torabschluss. Es blieb aber beim torlosen Remis. „Aufgrund der zweiten Hälfte geht der Punkt für uns sicherlich in Ordnung“, meinte VfL-Trainer Detlef Blancke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SVE Wiefelstede II – Post SV 3:0. Im Gegensatz zur 2:7-Pleite gegen Zwischenahn zeigten sich die Oldenburger deutlich engagierter. „Das Team hat gekämpft bis zum Ende, aber momentan ist einfach nicht mehr drin“, so Post-Coach Jo Alder. In der ersten Hälfte hatte Peter Hatzler die Führung auf dem Fuß, nutzte einen Patzer des gegnerischen Torwarts aber nicht aus. Nach der Pause hatte Wiefelstede die besseren Chancen und sicherte sich verdient den Sieg.

TuS WesterloyGVO Oldenburg II 1:0. Die ersatzgeschwächten Gäste hatten durch Christian Damm die Chance zur Führung (5.), danach dominierte Westerloy allerdings eindeutig das Geschehen. Arne Pfeifer nutzte bereits in der 25. Minute einen Abwehrschnitzer im Fünf-Meter-Raum zum Tor des Tages. „Mit unserer zusammengewürfelten Truppe konnten wir nur reagieren und waren mit einem Gegentreffer letztlich gut bedient“, so GVO-Coach Andreas Siepe.

TV MetjendorfSV Ofenerdiek 0:4. Bereits nach wenigen Sekunden brachte Sandro Uschkurat den SVO nach einer Kombination über Mark Lösekann und Nikolaj Frank in Front. Danach hatte der Gast den Gegner gut im Griff. Michael Bruns, Jan Sander und Udo Reich machten den Sieg in Hälfte zwei perfekt. „Die Abwehr war bisher unser Sorgenkind. Endlich haben wir zu Null gespielt“, so SVO-Coach Bodo Gucanin. Vor allem Mario Gerdes zeigte sich in der Defensive in guter Verfassung und ragte aus einer insgesamt guten Mannschaftsleistung heraus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.