• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

KREISLIGA: SV Ofenerdiek wahrt Titelchance

28.04.2006

OLDENBURG Heute stehen drei Spiele mit Oldenburger Beteiligung an. Unter anderem trifft die GVO-Reserve auf den FC Medya.

Von Jan Zur Brügge OLDENBURG - Den ersten Teil der „Woche der Wahrheit“ hat Fußball-Kreisligist SV Ofenerdiek erfolgreich gemeistert. Nach dem 3:2 gegen Metjendorf geht es am Sonntag zum Derby beim TSV.

SV Ofenerdiek – TV Metjendorf 3:2. Im Spitzenspiel gelang Michael Bruns nach einem schönen Dribbling von Jan Sander früh das 1:0. Nur eine Minute später glich Simou Eiting aber aus. Kurz vor Ende einer ausgeglichenen ersten Halbzeit staubte Bruns nach einem Schuss von Mark Lösekann zum 2:1 ab. Direkt nach der Pause fiel jedoch der erneute Ausgleich. Danach brachten die Gäste den SVO immer wieder in Verlegenheit, und Metjendorf hätte in Überzahl – Mark Lösekann sah vom wenig souveränen Schiedsrichter Gelb-Rot (62.) – das Spiel entscheiden müssen. Der Siegtreffer fiel aber auf der anderen Seite. Nach feinem Pass von Udo Reich, der zuvor mehrmals leichtfertig den Ball vertändelt hatte, traf Okko Albartus zum umjubelten 3:2 (79.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC Medya – VfL Oldenburg II 3:3. Nach frühem Gegentor übernahm der Gastgeber die Initiative, kam zu vielen Chancen und drehte den Rückstand bis zur 48. Minute zum 3:1. Beide Teams gingen danach hohes Tempo. Nachdem Stefan Kath den Anschluss erzielt hatte (67.), brachte ein abgefälschter Versuch von Michael Kath in der Nachspielzeit das 3:3. „Schon ein wenig glücklich, aber meine Jungs haben auch nie aufgesteckt“, resümierte VfL-Coach Detlef Blancke.

GVO II – FC Medya (heute, 19 Uhr, Sportpark Osternburg). Bei den Osternburgern herrscht seit dem Winter im Angriff totale Ladehemmung. Vor allem Stephan Moß und Torben Witt, die zuvor oftmals das Spiel ankurbelten, werden schmerzlich vermisst. Medya hat ähnliche Probleme und münzt seine spielerische Dominanz in zu wenig Tore um. „Das war auch gegen den VfL so. Beide Teams wollen nun sicher versuchen, ihren Fluch zu beenden“, so FC-Coach Helge Hanschke.

TuS PetersfehnKrusenbuscher SV (heute, 19.30 Uhr). Die Ausgangslage ist klar: Beim direkten Konkurrenten im Kampf um den Liga-Verbleib muss der KSV punkten, ist sogar schon fast zum Siegen verdammt. Bei zwei absolvierten Spielen weniger und nur drei Punkten Rückstand liegen die Ammerländer nach dem Sieg über Schlusslicht Post rechnerisch vor der Mannschaft von Coach Günter Herold.

Viktoria Scheps II – Post SV (heute, 19.30 Uhr). „Es geht auf Abschiedstournee“, meint Jo Alder. Nachdem der Abstieg nahezu besiegelt ist, will der Post-Coach in den verbleibenden Partien ein wenig experimentieren, verspricht allerdings: „Natürlich schenken wir die Spiele aber nicht ab.“ Das hauptsächliche Augenmerk liegt nun auf der Vorbereitung auf die kommende Saison in der Kreisklasse. „Der Verein und ich haben uns darauf verständigt, die Zusammenarbeit um ein weiteres Jahr zu verlängern.“ Nach Möglichkeit möchte Post oben mitspielen. „Dazu müssen wir uns natürlich verstärken“, weiß auch Alder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.