• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: SVO-Reserve feiert stürmische Premiere

18.08.2015

Oldenburg Nach zwei Spieltagen führt der VfL III etwas überraschend die Tabelle der 1. Fußball-Kreisklasse an. Meisterfavorit Post SV kam gegen Eintracht II nicht über ein 0:0 hinaus und musste Platz eins vorerst wieder räumen. Nach dem klaren 1:4 bei Aufsteiger SV Ofenerdiek II, der mit einem Sieg an diesem Dienstag in einem von fünf unter der Woche stattfindenden Spielen Rang eins übernehmen könnte, liegt das neuformierte Team von Kreisliga-Absteiger Polizei SV auf dem letzten Tabellenplatz.

VfL III - Krusenbuscher SV 3:1. In einer beiderseits sehr robust geführten Partie gewannen die Gastgeber verdient. Bereits in Halbzeit eins spielte nur das Team von VfL-III-Trainer Peter Felsen, das auch früh in Front ging, aber nicht nachlegte. So kam der KSV kurz nach dem Wechsel per Foulelfmeter zum überraschenden 1:1, doch Maximilian Knoth und Nico Brodmann schlugen zurück. „Wir hätten viel höher gewinnen müssen“, monierte Felsen.

Post SV - SV Eintracht II 0:0. „Es gibt solche Tage, da schießt du einfach kein Tor“, ärgerte sich Post-Coach Jo Alder über zwei verlorene Punkte. Sein Team begann bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit mit der Schlussoffensive, doch das Siegtor wollte nicht fallen. Murat Bengu vergab einen Strafstoß (71.), sieben Minuten später traf Sotirios de Luca die Latte des Eintracht-Tores.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Türkischer SV II - TuS Eversten II 2:3. In der Endphase entführten die Gäste alle drei Punkte, als Thomas Tholen mit seinem zweiten Treffer den Sieg perfekt machte. Bis dahin war es ein Kampf auf Augenhöhe, in dem die Gastgeber gerade vor der Pause die besseren Chancen hatten. „Wir hätten schon zur Pause 3:0 führen und das Spiel für entschieden haben müssen“, ärgerte sich TSV-II-Spielertrainer Ertunc Sarigül über die knappe Niederlage.

SV Ofenerdiek II - Polizei SV 4:1. Der Aufsteiger war überraschend klar überlegen. Nach zwei Toren von Thomas Hortmann-Scholten erzielte Florian Marke mit dem Pausenpfiff das 3:0 für die Platzherren. Auch nach dem Anschlusstreffer durch ein Eigentor von Philip Ropers kam nur wenig Spannung auf, weil Marke kurz darauf wieder den alten Abstand herstellte. „Wir hätten noch einige Tore mehr schießen müssen“, meinte SVO-II-Coach Ralf Herrmann.

FC Ohmstede III - SW Oldenburg II 1:1. Die Sandkruger hatten erhebliche Probleme, ins Spiel zu finden, gingen aber kurz nach der Pause durch Lennart Arians in Front. Danach verpasste es die Mannschaft von Trainer Thorsten Stoyke, das zweite Tor nachzulegen. Die beste Chance dazu hatte Nico-Joshua Praciak, der aber nur die Latte traf (80.). „In der Schlussphase haben wir dann um das 1:1 gebettelt“, meinte Stoyke, dessen Team in der 87. Minute bestraft wurde. Jan Extra erzielte den Ausgleich.

Tura 76 - GVO II 1:3. Die Gastgeber knüpften nicht an die gute Leistung des Pokalspiels gegen Kreisligist TuS Bloherfelde (1:2) an. „Wir haben einen guten Torwart gehabt, sonst hätten wir noch zwei oder drei Dinger mehr kassiert“, lobte Tura-Coach Stephan Moorlampen Keeper Linus-Maria Cupin. Erst nach einer kräftigen Kabinenansprache in der Pause beim Stand von 0:2 nahmen auch die Feldspieler den Kampf an.

FC Ohmstede IV - TuS Eversten III 1:1. Nachdem Marc-Kevin Hochartz per Kopfball in der 38. Minute das 1:0 erzielt und kurz danach nur die Latte getroffen hatte, stand die vierte Mannschaft des FCO bei ihrem Debüt in der 1. Kreisklasse kurz vor dem ersten Sieg. Die Routiniers von der Hundsmühler Höhe kamen nahezu in letzter Sekunde jedoch zum Ausgleich, als der Ball nach einer Ecke Daniel Dost an den Rücken und von dort ins Tor prallte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.