• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

1. Kreisklasse: SWO gibt im Aufstiegskampf wichtige Punkte ab

06.04.2010

OLDENBURG In der 1. Fußball-Kreisklasse standen am Sonnabend sechs Paarungen auf dem Spielplan.

Polizei SV - Tura 6:2. Licht und Schatten wechselten sich beim Polizei SV ab, dennoch stand am Ende ein hoher Sieg zu Buche. Die Gästeführung drehten die Wechloyer durch Iker, Senguel und Hintze. Turas Theken sorgte nochmal für Hoffnung, doch die wurde im Keim erstickt. „Wir stellen uns teilweise zu doof an“, ärgerte sich Turas Coach Rene Noelle und bemängelte die „fehlende Cleverness“ in seinem Team. Ganz zufrieden war auch Kollege Andre Kloppenburg nicht. „Mir fehlte die klare Linie,“ sagte der PSV-Trainer.

GVO Oldenburg II - SV Eintracht 1:8. Bis zur Pause konnten die Osternburger mithalten, dann nahm das Unheil seinen Lauf. Die Tore fielen fast im Fünf-Minuten-Takt. Shervin Kahledi, der insgesamt vier Mal traf, schloss das Schützenfest mit einem lupenreinen Hattrick ab. Vor dem Spiel beantworte der SV übrigens die Trainerfrage für die kommende Saison: Andreas Elter löst Sascha Hagen ab. „Mein Wunschkandidat“, sagte Hagen und sprach von einem, „auch in der Höhe verdienten Sieg“.

BW Bümmerstede II - SV Ofenerdiek II 4:2. Last-Minute-Sieg für Bümmerstede II: Die forschen Gäste aus Ofenerdiek nutzten eine schlechte erste Hälfte der Gastgeber durch Moritz Wichmann zur Pausenführung. Nachdem Hörschemeyer der Ausgleich gelang, mussten die Gastgeber bis zur 87. Spielminute ausharren, ehe Eggert und Brynkin doch noch den Erfolg perfekt machten. „Der Sieg war zwar glücklich, aber dennoch hochverdient“, sagte BWB-Trainer Hippe und bedankte sich bei den Aushilfskickern Matthias Eggert und Michael Gries, die sonst in der 4. Kreisklasse kicken.

FC Ohmstede III - 1.FC Ohmstede II 0:3. Im Ohmsteder Vereinsduell ließ die „Zweite“ nicht an der Rangordnung rütteln und gewann souverän mit 3:0 gegen die „Dritte“. Von Beginn an machte FCO II klar, wie der Wind weht und gestaltete das Spiel überlegen. „Die haben einfach den Ball gut laufen lassen und absolut verdient gewonnen“, sagte Mark Stelling, der Trainer der „Dritten“. Stelling attestierte seinem Libero Jan Wolk eine starke Leistung.

TuS Bloherfelde II - FC Medya II 4:0. Ein Doppelpack von Erik Delger brachte die Gastgeber früh auf die Siegerstraße. Bereits nach einer halben Stunde sorgte Bäcker für die Entscheidung. Medya II konnte kaum für Entlastung sorgen. Einzig der in der Pause eingewechselte Torwart Dennis Hirsch hielt die Niederlage noch in Grenzen. „Wenigstens haben wir diesmal auch unsere Chancen genutzt“, freute sich TuS-Coach Uwe Schumacher über „leicht verdiente“ Punkte.

Schwarz-Weiß Oldenburg - VfL Oldenburg III 0:0. Ladehemmung beim sonst so treffsicheren Tabellenführer: Die Sandkruger trennten sich im Spitzenspiel torlos vom VfL III und luden damit den SV Eintracht ein, nach Punkten gleichzuziehen – ein Sieg im Nachholspiel und dem direkten Duell vorausgesetzt. Auf schlecht bespielbarem Boden hatten Wellmann und Kleinhans mit ihren Lattentreffern Pech im Abschluss. „Wir haben heute nicht so gespielt, dass ein Sieg gerechtfertigt gewesen wäre,“ sagte SWO-Trainer Dirk Kleinhans.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.