• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Tischtennis: SWO III bleibt nach Pleite in Kellerduell kleine Chance

22.03.2017

Oldenburg Nachdem es für die Tischtennis-Landesligaspieler von SWO III lange nach dem Erreichen der Relegation ausgesehen hatte, wird es für sie nun nach einem 4:9 beim TSV Venne doch sehr schwer, den direkten Abstieg noch zu vermeiden. Die zweite Mannschaft, die sich zuvor schon den Klassenerhalt gesichert hatte, war gegen Molbergen chancenlos.

TSV Venne - SW Oldenburg III 4:9. „Bis vor eineinhalb Wochen haben wir uns eigentlich recht sicher gefühlt“, bestätigte Mannschaftsführer Johannes Lahring. Dann aber war Venne durch einen überraschenden Sieg gegen Jever II bedrohlich nahe gerückt, um nun durch den Sieg im direkten Duell sogar vorbeizuziehen.

Ohne Heinrich Enneking (krank) begannen die Oldenburger erfolgreich. Lahring und Albrecht Schachtschneider setzten sich genauso in fünf Sätzen durch wie Ralf Herold und Ersatzmann Frank Trzewik. „Ralf und Frank hatten vor ihrer jeweiligen Tischtennis-Pause lange zusammengespielt und haben gut harmoniert“, lobte Lahring.

Im Einzel zog Venne jedoch vor etwa 30 lautstarken Zuschauern durch Siege in den ersten vier Spielen schnell davon. Lahring verkürzte gegen Abwehrer Fritz Titgemeyer noch einmal, und auch Schachtschneider punktete in seinem zweiten Einzel gegen Noppenspieler Björn Büttner, doch Venne hatte nun vor allem oben wieder Vorteile und brachte das Spiel nach Hause.

„Aufgrund der starken Auftritte in den Einzeln hat Venne verdient gewonnen“, musste Lahring zugeben: „Wir müssen nun im letzten Spiel gegen Meppen alles geben, um die letzte Chance auf den Relegationsplatz doch noch zu nutzen.“ Venne muss allerdings in seinen Partien am 1. April in Molbergen und am 8. April gegen Sande weniger Punkte holen, als die Oldenburger zeitgleich beim Saisonfinale gegen Meppen. In Venne punkteten Schachtschneider/Lahring, Herold/Trzewik, Lahring und Schachtschneider.

SW Oldenburg II - SV Molbergen 4:9. Die Gastgeber mussten den verletzten Jona Dirks aufstellen, da dieser bereits viermal in Folge gefehlt hatte und bei einem fünften Aussetzen seinen Stammspieler-Status verloren hätte. Somit waren bereits drei Spiele kampflos verloren. Zusätzlich fehlte Jan Huster verletzt, für ihn spielte Lukas Wraase.

„In den Doppeln lief es dennoch überraschend gut“, fand Daniel Bock, der sich mit Alexander Oleinicenko 3:2 gegen Matthias Elsen/Oliver Peus durchsetzte. Patric Frers und Mathis Wilhelm bezwangen Nico Jost/Patrick Scheper sogar 3:0. In den Einzeln punkteten allerdings nur Frers und Wilhelm. Beide besiegten souverän Christian Zurhake.

Oben kam Bock weder gegen Elsen noch gegen Adrian Dugiel ins Spiel. Abwehrer Dugiel beeindruckte mit einigen krachenden Rückhand-Angriffen. In der Mitte setzte sich Peus gegen Frers und Wilhelm durch. Unten gingen etwas überraschend auch beide Spiele an die Molberger Jost und Scheper, der als Ersatz für Mathis Meinders spielte.

Somit blieb es bei den Punkten durch Bock/Oleinicenko, Frers/Wilhelm, Frers und Wilhelm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.