• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: SWO lässt Effektivität vor Jeddeloher Tor vermissen

25.05.2012

OLDENBURG Der FC Ohmstede hat gute Chancen, erneut beste Oldenburger Mannschaft in der Fußball-Kreisliga zu werden. Ofenerdiek ist nach der Niederlage gegen Medya aus dem Rennen.

FC Medya - SV Ofenerdiek 1:0. Das Tor des Tages erzielte Fahri Tapu bereits in der achten Minute. SVO-Spieler Alexander Müller schoss einen Handelfmeter neben das Tor (84. Minute). „Wenn das Spiel 1:1 ausgegangen wäre, hätten wir uns nicht beschweren dürfen“, freute sich Medya-Trainer Stephan Ehben über den glücklichen Heimsieg.

SV Eintracht - VfL Bad Zwischenahn 2:1. Die Gäste gingen nach einem Konter durch Felix Stoffers in Führung (17.). Tim Effenberger schloss einen Sololauf über 60 Meter mit dem Ausgleichstreffer ab (30.). Noch vor der Pause erzielte Eintracht-Torjäger Christian Abeln per Kopf das Siegtor für die Mannschaft von Andreas Elter (42.). „Die erste Halbzeit war ausgeglichen. Aufgrund der zweiten Halbzeit haben wir uns den Sieg aber verdient“, sagte der Trainer über die Leistung seiner Spieler, die bis zum Schlusspfiff noch zweimal die Latte trafen.

FSV Westerstede - FC Ohmstede 0:4. Das Team von Spielertrainer Lutz Gramberg überzeugte in Westerstede. Michael Kaudasch erzielte den Führungstreffer (25.). Kurz danach erhöhte Nico Lauterbach (29.) auf 2:0, und wiederum Kaudasch sorgte mit einem Schuss aus 30 Metern für die Entscheidung nach 45 Minuten (43.). „Wir haben heute Ball und Gegner laufen lassen“, lobte Gramberg die überlegene Spielweise seiner Schützlinge.

SSV Jeddeloh II - SWO 3:1. Eine unnötige Niederlage kassierte Schwarz-Weiß Oldenburg beim SSV Jeddeloh II. Dabei waren die Gäste durch Oliver Kleinhans früh 1:0 in Führung gegangen (11.). Der erfolgreichste Torjäger des SWO hatte zudem die Chance, die Führung auszubauen, scheiterte allerdings am Jeddeloher Schlussmann. Sven Schröder erzielte nach 28 Minuten aus stark abseitsverdächtiger Position den Ausgleich. SWO hatte zwar weiter die besseren Möglichkeiten. Die Tore machten jedoch die Gastgeber. Nach zwei Standardsituationen waren Malte Heuer (68.) und Julian Gläser (87.) erfolgreich und sicherten der Jeddeloher Reserve den Erfolg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.