• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Tischtennis: SWO-Reserve steuert in Landesliga auf Titelkurs

04.02.2015

Oldenburg Ganz unterschiedlich verläuft bisher die Rückrunde für die Oldenburger Tischtennis-Landesligisten SWO II und OTB. Die Schwarz-Weißen gewannen das Spitzenspiel in Venne 9:7 und haben durch die Niederlage des Kontrahenten am Vortag in Warsingsfehn bereits drei Zähler Vorsprung auf den Tabellenzweiten. Der Stadtrivale findet sich nach einem 6:9 in Jever auf einem Abstiegsrang wieder.

TSV Venne - SWO II 7:9. „Ein echtes Spitzenspiel mit packenden Duellen und heißer Stimmung, das wir auch hätten verlieren können“, fand Oldenburgs Mannschaftsführer Jona Dirks. Vorteile hatte die SWO-Reserve, bei der Heinrich Enneking für Jochen Röben einsprang, vor allem im mittleren Paarkreuz. Dirks und Thuong Nguyen gewannen hier deutlich gegen Alexander Dermer und setzten sich jeweils mit 3:2 gegen Manfred Titgemeyer durch.

Kurios verlief die Partie von Dirks gegen den Linkshänder: Der Oldenburger hatte nach einem 11:1 im dritten Satz auch im vierten schon 9:1 geführt. Plötzlich verlor er den Faden, gab den Durchgang 9:11 ab, um sich am Ende mit 11:8 im fünften Satz doch durchzusetzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für einen weiteren Höhepunkt sorgte Daniel Bock mit einem clever herausgespielten 3:0 gegen Abwehr-Ass Klaus Hellmann. Als Vorentscheidung im Meisterkampf wollte Dirks die Partie aber nicht bewertet wissen: „Das war vielleicht ein wichtiger Schritt, aber wir haben noch viele schwere Spiele vor uns“. Die Zähler für SWO II holten Bock/Nguyen (2), Bock, Jan Huster, Dirks (2), Nguyen (2) und Demian Sonntag.

MTV Jever II - OTB 9:6. In einer ausgeglichenen Partie gingen gleich acht Spiele in den Entscheidungsdurchgang. „Leider haben wir davon zu wenige gewonnen“, bedauerte OTB-Mannschaftsführer Mischa Kalettka. Nur zwei Fünfsatzspiele entschieden die Oldenburger für sich.

Besonders bitter verlief die Begegnung für Malte Plache, der angetreten war, obwohl er noch nicht wieder ganz fit ist. Mit deutlich passiverem Spiel als sonst kam die Nummer eins dennoch sowohl gegen Alexander Janssen als auch gegen Kristof Sek in den finalen Durchgang – beide Male verlor Plache aber mit 11:13.

Patrick Billu, der für Kai Ströde spielte, verlor zweimal im fünften Satz. Dies passierte auch zweimal in den Eingangsdoppeln. „Das war dann eine zu große Hypothek für uns“, sagte Kalettka. Überzeugend spielten vor allem er selbst mit Siegen gegen Christian Mesler und Cedric Meißner sowie Lothar Rieger, der gegen Timo Volkert und Fabian Pfaffe erfolgreich war.

„Die Ausgangslage wird immer schlechter, aber wir geben nicht auf“, gab Kalettka sich trotz der Niederlage beim Thema Klassenerhalt kämpferisch. Für den OTB punkteten Plache/Billu, Rieger (2), Leon Buss und Kalettka (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.