• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: SWO will im Spitzenduell gegen Lehmden punkten

02.05.2015

Oldenburg In der Fußball-Kreisliga kann an diesem Sonntag eine Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft fallen, wenn der Spitzenreiter SW Oldenburg seinen ärgsten Verfolger TuS Lehmden empfängt.

SW Oldenburg - TuS Lehmden (Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz Sandkrug). Die Ammerländer (49 Punkte) sind durch das 4:3 im Nachholspiel bei Aufsteiger TuS Petersfehn bis auf einen Punkt an die Sandkruger (50) herangerückt. „SWO ist eine sympathische Truppe mit einem sympathischen Trainer. Es ist kein Endspiel, aber ein entscheidendes Spiel, auf das wir uns alle freuen “, meint Coach Klaus Geveshausen.

FC Ohmstede - BW Bümmerstede (Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz Rennplatzstraße). Zum dritten Mal stehen sich die beiden Mannschaften in dieser Spielzeit gegenüber und die Ohmsteder wollen nach den Siegen im Hinspiel (3:1) und im Pokal (4:2) jetzt die dritte Partie gewinnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Ofen - SV Eintracht 4:2. SVE-Trainer Thomas Absolon war nach der turbulenten Partie absolut bedient. Seine Elf hatte zur Pause 1:0 geführt. Dann kassierte sie den Ausgleichstreffer durch einen Schuss aus 40 Metern, als Torwart Bastian Rieger nach einem Zusammenprall benommen auf dem Boden lag. „Die komplette Truppe hat in der zweiten Halbzeit keine kreisligataugliche Leistung gezeigt“, tobte Absolon nach dem Schlusspfiff.

Polizei SV - FC Medya 1:2. Auch gegen den FC Medya schrammten die Wechloyer knapp an einem Punktgewinn vorbei. Durch die dritte 1:2-Niederlage in Folge wird die Situation für das Team von Trainer Dirk Kleinhans im Abstiegskampf immer bedrohlicher. Dabei hatte der PSV nach dem frühen 1:0 durch Paul Gerner drei erstklassige Chancen, um die Führung auszubauen. „Wir hatten eine ganz schlechte Chancenverwertung“, so PSV-Trainer Dirk Kleinhans.

TuS Eversten - TuS Wahnbek 3:0. Schon in der Anfangsphase ging Eversten durch ein Tor von Stürmer Benedikt Determann in Führung. Danach bemühten sich die abstiegsbedrohten Wahnbeker erfolglos um den Ausgleich. Nach der Pause setzten die Gäste alles auf eine Karte und vernachlässigten dabei ihre Abwehr. Das nutzte Christoph Knoop zu zwei weiteren Toren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.