• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Talente rennen in Eversten um die Wette

05.06.2014

Oldenburg Oldenburgs Lauftalente haben am Sonntag beim Brunnenlauf im Eversten Holz ihr Können unter Beweis gestellt. Drei Schülerläufe luden nicht nur wettkampferfahrene Sportlerinnen und Sportler ein, auch viele weitere Kinder und Jugendliche gingen für ihre Schulen an den Start. Insgesamt absolvierten über 1400 Schülerinnen und Schüler die 2400 Meter.

Einige weitere liefen erfolgreich beim Firmenlauf über 6300 Meter oder beim Hauptlauf mit. An der 40-Minuten-Grenze gekratzt haben Ole Hustede vom VfL Oldenburg und Paul Pagnia vom Alten Gymnasium Oldenburg im 10-Kilometer-Rennen. Hustede kam als Gesamt-22. ins Ziel und gewann in 40:05 Minuten die Altersklasse U 18. Pagnia war nur zwei Plätze und zwei Sekunden dahinter, die 40:07 Minuten bedeuteten den klaren Sieg in der Klasse U 16.

Unter vier Minuten

Deutlich schneller als vier Minuten pro Kilometer war Marco Gerlach (HGO 10c) über die 6300 Meter: In 24:35 Minuten war er Gesamtsiebter und gewann die Klasse U 18. Nur wenige Plätze trennten die drei Schnellsten der Klasse U 16: Tom Stein (22., HGO 8d) gewann hier in 25:42 Minuten vor Finn Hannawald (1. TCO „die Bären“, 26:09) und Niklas Beckmann (HLS 8c, 26:15) auf den Rängen 27 und 29. Paul von Engelmann (Gymnasium Eversten, 26:46) siegte in der Klasse U 14 vor Fynn Petsch (HGO 7c, 27:06) und Jannis Pieper (1. TCO „die Bären“, 28:10).

Stark präsentierte sich Bonnie Andres (HGO 8i): Sie gewann in 27:28 Minuten nicht nur die weibliche U 16 – es waren außerdem nur zwei Frauen schneller beim Firmenlauf. In 30:58 Minuten absolvierte Hanna von Engelmann (GS Wechloy) die Strecke, die damit die Klasse U 12 deutlich gewann. Siegerin der U  16 wurde Lara Grüttner (HLS 9b, 32:12), in der U 18 war Mila Grön (1. TCO „die Bären“, 31:40) erfolgreich.

Schnellstes Mädchen

Milas Schwester Jette lief hinter vier Jungs als Gesamtfünfte ins Ziel des Schülerlaufs für die 5. bis 8. Klassen über 2400 Meter. Die BTBerin war in 9:06 Minuten das schnellste Mädchen. Ihre Altersklasse U 14 gewann sie deutlich vor Luca-Marie Meyer (HLS 7b, 10:08) und Antonia Kraushaar (HGO 6b, 10:27), im Kampf um Rang vier lag Pia Popken (TuS Eversten, 10:32) hauchdünn vor Hanna Knoll (Cäcilienschule 5c, 10:33). Nur drei Sekunden hinter Grön kam U-16-Siegerin Nanke Smid (LT TuRa Westrhauderfehn) ins Ziel, die in ihrer Klasse Amelie Kunkel (9:58) und Anna König (10:41) vom 1. TCO „die Bären“ distanzierte.

Schnell unterwegs waren hier auch die ersten drei Mädchen der Klasse U 12: Franziska Mesenbrink (HLS 5b, 9:55) blieb noch unter 10 Minuten und damit vor Antonia Budde (HGO 5b, 10:20) und Rosa Golland (Cäcilienschule 5a, 10:47). Von den U-12-Jungs war nur der Sieger schneller als Mesenbrink: Jan Barkemeyer (HGO 5b) benötigte nur 9:47 Minuten, aber Lenny Wefer (AGO 5b, 10:02) als Zweiter und Jan-Marco Liwa (NGO 5c, 10:20) als Dritter waren nicht weit dahinter. Fynn-Luca Wolf (Gymnasium Eversten 6b, 8:57) schaffte die 2400 Meter als Gesamtvierter unter 9 Minuten und damit schneller als seine U-14-Altersklassenkonkurrenten Bennet Bath (Cäcilienschule 7b, 9:13) und Jan-Torge Wilken (Liebfrauenschule, 9:32) auf den Rängen 8 und 9. Schneller als Wolf waren nur die ersten drei der U16: Joshua Köntje (1. TCO „die Bären“) gewann den Lauf mit deutlichem Vorsprung in 8:14 Minuten vor Mike Drantemann (HLS 8b, 8:44) und Niklas Ziese (GVO Hockey, 8:47).

3. und 4. Klasse

Im Lauf der 3. und 4. Klassen siegte Leo Kretschmer (GS Staakenweg 4a) in 9:37 Minuten vor Christoph Siekmann (Hermann-Ehlers-Schule 4c, 9:44) und Tom Frankenberg (GS Haarentor 4a, 9:50). In Marlon Proksch (GS Hundsmühlen 3a, 9:52), Nepomuk Germer (Kath. GS Eversten 4a, 9:54) und Erik Zeuch (Hermann-Ehlers-Schule 4a, 9:54) blieben weitere drei U-12-Läufer unter der 10-Minuten-Marke. Die drei schnellsten Mädchen waren Nelli Golland (Hermann-Ehlers-Schule 4b, 10:25), Gesa Lubienski (GS Staakenweg 4b, 10:28) und Lina Kröger (Grundschule Hogenkamp 3a, 10:52).

Der schnellste U-10-Läufer war ein Erstklässler: Marius Pirscher (GS Dietrichsfeld 1a) gewann den Lauf der 1. und 2. Klassen in 10:06 Minuten vor Max Prawitt (GS Petersfehn 2b, 10:09) und Julian Casselius (GS Etzhorn 2a, 10:12). Bei den U-10-Läuferinnen siegte Matilda Moormann (GS Staakenweg Sonnenblume, 10:55) vor Sarah Nocke (GS Wallschule 2b, 11:12) und Esther Eichholz (GS Bloherfelde Bienen, 11:14).


Mehr Ergebnisse unter   www.brunnenlauf.de 
Mathias Freese
Redakteur
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2032

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.