• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Talente schnuppern Profi-Luft

01.02.2014

Oldenburg Was das Leben eines Profisportlers mit sich bringt, können seit dem vergangenen Jahr zwei Oldenburger Talente etwas besser nachempfinden: Basketballer Jan Niklas Wimberg absolvierte die Vorbereitung mit den Bundesliga-Stars der Baskets. Triathlet Hendrik Walter wurde von der Nationalen Anti-Doping-Agentur (Nada) in den Allgemeinen Testpool (ATP) aufgenommen. Beide sind im Nachwuchsbereich für die Sportlerwahl 2013 nominiert.

Hendrik Walter

Seit drei Jahren Landeskader-Athlet, im vergangenen Jahr jüngster Starter überhaupt in der 1. Bundesliga: Der Sportler vom 1. TCO „Die Bären“ kann schon auf eine erfolgreiche Triathlon-Karriere zurückblicken. Folgerichtig musste der 17-Jährige der Nada seinen Wohnort mitteilen und einen Rahmentrainingsplan schicken. „Ich finde das interessant – und gut“, sagt er.

Nur komplett ausgefüllte Wahlcoupons bzw. Stimmkarten, die bis zum Einsendeschluss am Montag, 17. März, bei der NWZ eingehen, werden berücksichtigt. Zum neunten Mal kann bequem auch im Internet über den Online-Auftritt der NWZ abgestimmt werden. Der Wahlcoupon wird im Rahmen der Vorstellung aller Nominierten mehrmals abgedruckt. Stimmkarten liegen in der Geschäftsstelle (Peterstraße 28-34) aus und können z.B. in den Vereinen verteilt werden.

Jeder darf nur einmal – ob nun online oder auf herkömmlichem Wege – seine Favoriten küren. Alle Teilnehmer, die für ihre Favoriten abstimmen, haben die Chance auf ein iPad. Den Preis stellt die Oldenburgische Landesbank (OLB) zur Verfügung, die die Wahl mit der NWZ und dem Stadtsportbund präsentiert.

Coupons und Stimmzettel können per Post unter dem Stichwort „Sportler des Jahres 2013“ an die Nordwest-Zeitung, Peterstraße 28-34, 26121 Oldenburg, und per Fax (0441/9988-2121) gesendet oder direkt in der Geschäftsstelle der NWZ abgegeben werden.

Mehr Infos zu den Nominierten der Wahl der Oldenburger Sportler des Jahres und die Möglichkeit zur Online-Wahl unter

Mehr Infos zu den Nominierten der Wahl der Oldenburger Sportler des Jahres und die Möglichkeit zur Online-Wahl unterwww.nwzonline.de/sportlerwahl-oldenburg

Neben dem Gewinn seines jeweils zweiten Landestitels in Duathlon und Triathlon landete Walter 2013 bei drei Deutschland-Cups unter den besten 25. Bei der Deutschen Meisterschaft belegte er hingegen nur Rang 30. „Die war in den Bergen – da bin ich nicht gut zurechtgekommen“, erinnert er sich. 2014 will er wieder zur DM – um dort seinen „Fehltritt“ zu korrigieren.

Dafür trainiert der Oldenburger fast täglich. Das Radfahren auf der Straße „ist im Winter natürlich schwierig“, sagt er, weiß sich aber zu helfen: „Wir haben einmal pro Woche Spinning mit den Bären – und sonst geht es auf die Rolle.“ Bevor im Mai die ersten Triathlon-Wettkämpfe starten, hat Walter noch viel Zeit zum Radfahren – spätestens im Trainingslager zu Ostern. Dann wird der Schüler des Neuen Gymnasiums, der in seiner Freizeit gern kocht und backt („Brownies nimmt man mal mit – die kommen immer gut an“) auch den durch eine Verletzung im Januar entstandenen Trainingsrückstand aufgeholt haben. „Mir ist eine Hantelstange auf den Finger gefallen und der ist aufgeplatzt“, berichtet Walter: „Ich konnte zwar zwei Wochen nicht schwimmen – Radfahren ging aber.“

Jan Niklas Wimberg

Genauso professionell verhielt sich Wimberg, nachdem er sich bei einer Übungseinheit den Finger umgeknickt und einen Teil eines Gelenks herausgerissen hatte: „Krafttraining war nur bedingt möglich – aber ich habe mich mit Joggen fit gehalten“, erzählt der 17-Jährige von der Baskets Akademie. Jetzt kann er wieder voll angreifen – und das durchaus zu früher Stunde. „Manchmal haben wir vom NBBL-Team um 6 Uhr morgens Krafttraining – vor der Schule“, erzählt Wimberg, der die elfte Klasse des Gymnasiums Eversten besucht.

Das Abitur macht er 2015. „Vielleicht fange ich ein Studium an, aber wahrscheinlich konzentriere ich mich erstmal ein Jahr auf Basketball“, blickt Wimberg voraus. Den Schlüssel dafür hat er schon in der Tasche: Der 17-Jährige, der fester Bestandteil des ProB-Männerteams und der U 19 ist, unterzeichnete 2013 einen Vierjahresvertrag bei den EWE Baskets und saß in dieser Saison zumindest schon auf der Bank. Bis zur Realisierung des Ziels, in der Profi-Bundesliga zu spielen, ist er also nicht mehr so weit.

Für den Traum, ins A-Nationalteam berufen zu werden, muss und will Wimberg weiter hart schuften. 2013 war er bereits bei seiner dritten Jugend-EM dabei – er ist schon viel herumgekommen in der Welt. Besonders beeindruckt haben ihn die Türkei („Der Support der Fans ist sehr stark.“) sowie die USA, wo er am renommierten „Jordan Brand Classic“ teilnahm. „Da haben Talente aus der ganzen Welt gespielt“, berichtet Wimberg, der vor einem Jahr zum Oldenburger Nachwuchssportler 2012 gewählt wurde. Zweiter wurde Walter, der Sieger von 2011. Wer nun mehr Stimmen erhält, steht in etwa acht Wochen fest.

Mathias Freese
Redakteur
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2032

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.