• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Tammo König lässt TCO weiter von Aufstieg träumen

01.07.2015

Oldenburg /Itzehoe Ihre Aufstiegsambitionen haben die Triathlon-Männer des 1. TCO „Die Bären“ am Wochenende beim zweiten der insgesamt vier Regionalliga-Wettkämpfe untermauert. Angeführt durch Tammo König, der sich auf der Sprint-Distanz den Sieg sicherte, belegten die Oldenburger Platz drei und liegen nun auch in der Saisonwertung auf Rang drei.

König stieg nach der 500 Meter langen Schwimmstrecke als 18. aus dem Wasser, überholte aber schon in der Wechselzone einige Kontrahenten. Auf der 20 Kilometer langen Radstrecke bildete sich eine Spitzengruppe mit König, aus der sich keiner entscheidend absetzte. Dadurch sicherte sich König als starker Läufer eine gute Ausgangsposition, um auf der abschließenden fünf Kilometer langen Laufstrecke im Endspurt mit der Zeit von 16:23 Minuten den Gesamtsieg zu feiern.

„Der Lauf war so geil – der motiviert mich für den Rest des Jahres“, meinte König, der insgesamt 57:39 Minuten benötigte. Zweitbester Oldenburger wurde Carsten Niederberger, der als Zweiter aus dem Wasser gestiegen war, diese Position aber auf dem Rad nicht verteidigen konnte. Er landete am Ende in 59:13 Minuten auf Rang neun. Lennart Fastenau wurde als drittschnellster TCO-Athlet 20. in 1:00:13 Stunden.

Christian Hörper begann stark, hatte dann aber Pech: Er stieg als Neunter aus dem Wasser und fuhr mit dem Rad zunächst an die Spitze, musste dann aber mit einem Pro­blem an der Bremse absteigen und viele Konkurrenten vorbeiziehen lassen. In der Folge lief bei dem 27-Jährigen nicht mehr viel zusammen, er belegte in 1:01:45 Stunden den 36. Platz. Mirko Schneider wurde 78. (1:07:39).

In der Tageswertung, in der die Platzierungen der jeweils vier besten Athleten eines Vereins addiert werden, landete der TCO mit 66 Wertungspunkten hinter Hannover 96 II (38) und USC Kiel (62) auf Rang drei. In der Gesamtwertung, bei der die Platzierungen der Vereine bei den vier Regionalliga-Wettkämpfen addiert werden, liegen die Oldenburger mit sieben Punkten (4. in Bergedorf, 3. in Itzehoe) in Lauerstellung hinter dem VfL Wolfsburg (4., 2.) und dem TSV Bargteheide (1., 5.), die jeweils sechs Zähler auf dem Konto haben.

Am 8. August steht die dritte Etappe in Güstrow auf dem Programm, ehe es am letzten August-Wochenende beim Bären-Triathlon in Bad Zwischenahn zum Finale kommt. Nur der Regionalliga-Meister steigt in die 2. Bundesliga auf.

Das Frauen-Team des TCO musste dagegen einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Die Oldenburgerinnen, die im Feld der zehn Mannschaften in Bergedorf Rang sieben belegt hatten, wurden nun in Itzehoe lediglich Neunte. Auf diesem Platz finden sie sich jetzt auch in der Gesamtwertung wieder. Michaela Bozic (1:11:15, 16. Platz), Antje Günthner (1:12:29, 20.), Lisa Brack (1:14:41 28.) und Tatjana Vossig (1:17:10, 33.) waren für den 1. TCO „Die Bären“ an den Start gegangen.

Mathias Freese
Redakteur
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2032

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.