• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Tanzen: TCH geht Finale entspannt an

28.02.2015

Oldenburg Völlig entspannt reisen die Tänzerinnen und Tänzer der Standardformation des TCH an diesem Sonnabend zum Saisonfinale der 1. Bundesliga nach Braunschweig. Nachdem die Oldenburger ihre Position als deutsche Nummer fünf nachhaltig untermauert haben, will Trainer Holger Jäckel mit seinem Team das vom amtierenden Weltmeister ausgerichtete Festival ab 18 Uhr in der Volkwagen-Halle genießen.

„Wir machen uns überhaupt keinen Druck und wollen die Saison ganz entspannt ausklingen lassen – manchmal läuft es dann ja am besten“, meint der Trainer, dessen Auswahl bei den vier ersten Saisonturnieren immer auf Platz fünf gelandet war.

Nachdem der TCH in Ludwigsburg und Oldenburg die eine oder andere Vier eingeheimst hatte, reichte es in Göttingen und Nürnberg zuletzt nicht dazu, Rang vier anzugreifen. Die Gesamtwertung führt der Braunschweiger TSC (dreimal Rang eins und einmal Rang zwei = 5 Punkte) vor dem TC Ludwigsburg (7), Schwarz-Gold Göttingen A (12) und Rot-Gold Casino Nürnberg (16) an. Hinter dem TCH (20) folgen Göttingen B (24), Braunschweig B (29) und Club Saltatio Hamburg (31).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für das Saisonfinale hat Jäckel seine Formation umgebaut. „Zwei alte Hasen werden durch zwei Frischlinge ersetzt, die Turniererfahrung vor einer so großen Kulisse sammeln sollen“, erklärt er. Die Debütanten, durch die sich der Trainer einen „frischen, aufmunternden Wind“ erhofft, sollen in Zukunft zu den Stammkräften gehören.

Einer, der seit mehr als zehn Jahren den Tanzsport beim TCH mit geprägt hat, gibt an diesem Sonnabend seine Abschiedsvorstellung. Christoph Krüder verlässt aus beruflichen Gründen das Team und will sich zudem auf seine Karriere im Paartanz konzentrieren. „Er absolviert in Braunschweig sein 75. Turnier – eine beeindruckende Leistung“, sagt Jäckel.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.