• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Teams sorgen für Freudentaumel

16.01.2016

Oldenburg Zur Spitze in ihrer jeweiligen Sportart gehörten im abgelaufenen Jahr die Bundesliga-Basketballer der EWE Baskets und die Leichtathletik-Frauen des VfL. Beide Fraktionen feierten in 2015 viele Erfolge und verdienten sich damit die Nominierung für die Wahl der Oldenburger Sportler des Jahres.

Emotionaler Höhepunkt

Mit dem Pokalsieg im April 2015 stürzten die Baskets ganz Oldenburg in einen Freudentaumel. Als Kapitän Rickey Paulding die silberne Trophäe nach dem dramatischen 72:70 im Endspiel gegen den späteren Meister aus Bamberg in die Höhe reckte, gab es in der großen EWE-Arena kein Halten mehr. Fans und Mannschaft feierten bis in die Nacht den Triumph beim Finalturnier in eigener Halle.

Für die Baskets war der Pokalsieg nach der Meisterschaft 2009 der größte Erfolg der Clubgeschichte und zugleich der emotionale Höhepunkt einer ereignisreichen und wechselhaften Saison 2014/2015. So hatten sich die Verantwortlichen erst wenige Wochen vor dem Finalturnier von Trainer Sebastian Machowski getrennt.

Der bisherige Coach der ProB-Auswahl, Mladen Drijencic, übernahm das Profi-Team, holte gleich den Pokal und entfachte eine neue Begeisterung in der Mannschaft sowie der Stadt und dem Umland. Dennoch war bereits im Playoff-Viertelfinale Schluss: Gegen Alba Berlin kämpften personell gebeutelte Baskets zwar tapfer, waren beim 0:3 aber letztlich chancenlos.

Nach einem Umbruch in der Sommerpause fand das neuformierte Team erstaunlich schnell zueinander. Angeführt von starken Zugängen wie Vaughn Duggins oder Brian Qvale spielten die Baskets eine glänzende Hinrunde, die auf Rang vier abgeschlossen wurde. Auch international wusste die Mannschaft zu überzeugen und hat zum ersten Mal überhaupt die Eurocup-Zwischenrunde erreicht.

Eine für alle – alle für eine

Die Leichtathletinnen des VfL blicken ebenfalls auf ein überaus erfolgreiches Jahr zurück. Neben zwölf Einzeltiteln stehen auch fünf Teamtriumphe zu Buche. „Mannschaftstitel sind in der Individualsportart Leichtathletik schon was Besonderes. Man kämpft und freut sich gemeinsam. Das haben wir ja auch nicht so oft in unserem Sport,“ verrät Ausdauer-Ass Michelle Kipp.

Los ging es bereits im März, als sie sich gemeinsam mit Katharina Voigt und Paula Böttcher in Lingen überlegen den Landesmeistertitel über 10 Kilometer erlief. Einen knappen Monat später war das Trio Kipp, Swantje und Neele Harms bei den Bezirksmeisterschaften über 3 x 800 Meter in Ihrhove ebenfalls nicht zu schlagen.

Ihre Vielseitigkeit bewiesen die VfL-Frauen im September bei der Fünfkampf-Landesmeisterschaft in Stuhr. Hier sprang der Titel (Kira Harms, Kathrin Scholl, Swantje Harms) und auch noch Platz drei (Maartje Hendrikse, Kipp, Neele Harms) heraus. „Auf der einen Seite waren wir zwar Konkurrentinnen um die Einzelplatzierungen, aber auf der anderen Seite haben wir uns auch super gegenseitig unterstützt und angefeuert“, erinnert sich Kira Harms an den guten Teamgeist.

Noch mehr in Erinnerung blieb ihr aber der Titel auf Landesebene bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM) einige Wochen später in Lingen: „Wir hatten uns eigentlich schon mit Platz zwei abgefunden, als Neele ankam und erzählte, dass wir mit einem Punkt Vorsprung gewonnen hätten.“

Anfang Oktober gab es noch einmal Grund zur Freude als Kira Harms, Scholl und Swantje Harms die Siebenkampf-Bezirksmeisterschaft gewannen. „Jahrzehntelang haben wir mit Ach und Krach eine Staffel an den Start gebracht – und nun hatten wir sogar sieben Frauen bei der DMM“, freute sich VfL-Trainer Jürgen Wegner.

Jan-Karsten zur Brügge
Redakteur
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2034
Christopher Deeken
Redakteur
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2031

Weitere Nachrichten:

EWE | EWE-Arena | Alba Berlin | Qvale | Sportlerwahl

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.