• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Oldenburger geben Spiele aus der Hand

14.11.2017

Tecklenburg /Wildeshausen Verdiente Auswärtsniederlagen haben die beiden Männerteams aus Oldenburg am Wochenende in der Volleyball-Verbandsliga kassiert.

Tecklenburger Land Volleys III - SG Ofen/Ofenerdiek 3:1 (24:26, 25:19, 25:21, 25:19). „Nur einen Satz vernünftig reicht halt nicht“, sagte SGO-Coach Olaf Gloystein nach dem Spiel, in dem seine Mannschaft den ersten Durchgang knapp für sich entschieden hatte. Danach drehten die Gastgeber auf, die bis zu diesem Heimspieltag eine ganz schwache Saisonausbeute (kein Sieg und nur drei Satzgewinne in fünf Spielen) verbucht hatten. Beflügelt durch den 3:1-Erfolg im ersten Spiel gegen den VfL Lintorf III dominierten die Tecklenburger die Sätze zwei bis vier und schlossen nach Punkten (beide 6) zu den fünftplatzierten Ofenerdiekern auf.

VfL Wildeshausen - OTB II 3:2 (25:17, 21:25, 23:25, 25:14, 15:11). Dass die Oldenburger den Tabellenführer an den Rand einer Niederlage bringen sollten, hatte sich zu Beginn in keiner Weise angedeutet. Ganz im Gegenteil: Die Gäste präsentierten sich völlig von der Rolle und lagen rasch 3:22 hinten. Dann zog Spielertrainer Lars Drantmann alle Register, und der Satz wäre fast sogar noch ganz gekippt.

In den Abschnitten zwei und drei zahlte sich die veränderte Aufstellung aus, ehe die OTB-Mannschaft in Satz vier auch schon 7:4 vorn lag. Zahlreiche „Rückwechsel“ stellten sich aber letztlich als fatal heraus. Wildeshausen fand ins Spiel zurück und sorgte für den Satzausgleich. Im Tiebreak verspielten die Oldenburger ohne den nötigen Druck im Aufschlag und Angriff den Coup beim Ligaprimus.

VfB Oldenburg - Altona 93 - 3x2 Freikarten zu gewinnen

NWZonline-Gewinnspiel
VfB Oldenburg - Altona 93 - 3x2 Freikarten zu gewinnen