• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball-Kreisliga: Trainer Yurt hält Medya-Sieg fest

25.10.2010

OLDENBURG In der Fußball-Kreisliga waren am Sonntag aus Oldenburger Sicht nur Medya und SWO im Derby im Einsatz. Wegen Unbespielbarkeit des Platzes wurde die Partie Eintracht gegen Friedrichsfehn abgesagt.

FC Medya - SW Oldenburg 3:1. Medya gewann auf dem Kunstrasenplatz in Ohmstede überraschend gegen SWO – und das mit Trainer Erol Yurt im Tor, der beim Stand von 3:1 in der 80. Minute sogar einen Strafstoß hielt. Vorher hatten Nihat Tekce, Jihan Yurt und Besin Bektas für das überlegene Team zum 3:0 getroffen. Eine Viertelstunde vor Schluss verkürzte SWO, doch nach dem verschossenen Elfmeter war das Spiel entschieden. „Mir fällt ein Stein vom Herzen, der Knoten ist geplatzt. Kompliment an die Mannschaft, sie hat super gespielt“, kommentierte FC-Trainer Erol Yurt.

SWO-Trainer Dirk Kleinhans resümierte derweil: „Das war ein gebrauchter Tag. Drei Spieler haben sich bei uns verletzt. Wir haben uns von der harten Gangart von Medya den Schneid abkaufen lassen und unser schlechtestes Saisonspiel gemacht.“

BW Bümmerstede - TuS Wahnbek 6:3. Bümmerstede marschiert weiter vorne weg. Die Platzherren zeigten gegen die gut mitspielenden Wahnbeker erneut eine starke Offensivleistung und belohnten sich mit dem dritten Sieg in Serie sowie sechs Punkten Vorsprung auf die Verfolger. „Die Partie hatte ein hohes Niveau, denn Wahnbek hat stark dagegengehalten. Wir hatten mehr Torchancen und haben somit verdient gewonnen“, analysierte BWB-Trainer Ingo Müller.

FC Ohmstede - FSV Westerstede 6:1. Dank einer überragenden ersten halben Stunde fertigte FCO die Gäste ab. Benjamin Lenz, Felix Zimmer, der starke Benjamin Drewniok und Gregor Puttkammer hatten nach 25 Minuten für ein 4:0 gesorgt. In der Folge nahm Ohmstede einen Gang heraus, kam aber in der zweiten Hälfte durch Lutz Gramberg und Neuzugang Osman Yildiz noch zu weiteren Toren. „Es hat am Anfang einfach alles geklappt, und danach haben wir das Spiel sicher nach Hause gebracht“, befand FCO-Trainer Jens Paetow.

SV Ofenerdiek - Viktoria Scheps 2:0. Erneut war es Torjäger Martin Sodtke, der mit einem Doppelpack den SVO zum Sieg schoss. Dabei waren die Gäste aus Scheps in der zweiten Hälfte die bessere Mannschaft, doch die Platzherren zeigten sich weitaus effektiver im Auswerten der vorhandenen Chancen. „Man kann sicher von einem glücklichen Sieg sprechen. Scheps hat bis zum Strafraum gut gespielt, aber war zu harmlos im Abschluss“, resümierte SVO-Trainer Oliver Gerdes.

Post SV - SV Brake II 0:1. Eine bittere Heimniederlage setzte es für Post im Abstiegskampf. Die spielerisch schwachen Partie verlief ausgeglichen und mit wenig Tormöglichkeiten. Nach einem Abwehrfehler in der Post-Defensive ging Brake in Führung (55.). Die größte Chance zum Ausgleich hatte Sascha Toske (62.), doch sein Freistoß ging knapp am Tor vorbei.

SSV Jeddeloh II - TuS Eversten II 2:0. Nach dem 0:7-Debakel gegen Bümmerstede zeigte sich Eversten II beim nächsten Spitzenteam Jeddeloh II gut erholt. Zwar gerieten die Gäste früh in Rückstand, doch dann präsentierte sich Eversten II gleichwertig. Andre Konen hatte mit einem Kopfball die große Chance zum Ausgleich (45.). Auch nach der Pause war das Spiel ausgeglichen, doch kurz vor Schluss konterte SSV zum 2:0. „Wir haben unglücklich verloren, aber die Leistung gibt Hoffnung. Wir werden noch unsere Punkte holen“, erklärte TSE-Trainer Tammo Reints.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.