• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Triathleten absolvieren Hindernislauf

21.04.2009

OLDENBURG Drei Triathleten des 1. TCO „Die Bären“ waren beim „Fisherman’s Friend Strongman 2009“ auf dem Flughafengelände von Weetze am Start. Unter den 6000 Teilnehmern waren 585 Frauen, der Rest Männer – und unter ihnen Jutta Ludwig, Peter Jülfs und Wolfgang Görke vom 1. TCO. Jülfs etwa suchte nach dem erfolgreich absolvierten Ironman auf Hawaii einmal eine andere Herausforderung und fand sie in Weetze.

Auf dem neun Kilometer langen Rundkurs, der zweimal durchlaufen werden musste, hatten die Veranstalter insgesamt 32 Hindernisse aufgebaut. So ging es durch Autoreifen, Strohballenwände und durch Matschgruben.

Die drei Oldenburger hatten sich nicht direkt auf die extreme Herausforderung vorbereitet. „Also durch den Matsch robben und durch Bäche laufen, hab ich nicht trainiert, ist ja auch kalt“, sagte Jülfs vor seinem Start. Im Ziel – überglücklich, aber total durchgefroren – kam Jülfs nach 2:17 Stunden auf Platz 579. Ihm folgten dicht auf den Fersen Görke (2:23 Std.) auf Platz 828 vor Ludwig, die bei den Frauen mit 3:18 Std. auf Rang 261 landete.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.